Missbrauchs-Prozess gegen Produzenten

Plädiert er auf nicht schuldig? Weinstein soll sich vor Gericht äußern

+
Harvey Weinstein vor Gericht in New York City.

Der Filmproduzent Harvey Weinstein soll sich am Dienstag vor Gericht zu den Anschuldigungen gegen ihn äußern. Dem 66-Jährigen wird ein sexuelle Übergrifff vorgeworfen.

New York - Der einstige Hollywoodmogul Harvey Weinstein soll sich am Dienstag (16.00 Uhr MESZ) vor einem Gericht in New York zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe äußern. Weinsteins Star-Anwalt Ben Brafman hatte vorab angekündigt, dass der frühere Erfolgsproduzent in der Anhörung auf nicht schuldig plädieren werde. 

Weinstein war vor anderthalb Wochen wegen einer Vergewaltigung und erzwungenen Oralverkehrs in New York angeklagt worden. Ein Geschworenengremium bestätigte kurz darauf, dass für einen Prozess genügend Beweise gegen den 66-Jährigen vorlägen. Es ist der erste Missbrauchsprozess gegen Weinstein. Die ersten Vorwürfe gegen ihn waren im Oktober laut geworden, mittlerweile werfen ihm mehr als hundert Frauen sexuelle Übergriffe bis hin zu Vergewaltigungen vor.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Florian Silbereisen: Fans vermuten unmissverständliche Botschaft an Ex-Freundin Helene Fischer
Florian Silbereisen: Fans vermuten unmissverständliche Botschaft an Ex-Freundin Helene Fischer
First Dates (VOX): Alles Fake? Zwei Kandidaten erzählen pikante Details
First Dates (VOX): Alles Fake? Zwei Kandidaten erzählen pikante Details
Fitness: Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht die Influencerin aktuell aus
Fitness: Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht die Influencerin aktuell aus
Boris Becker zeigt sich in London: Fans in Sorge um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“
Boris Becker zeigt sich in London: Fans in Sorge um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

Kommentare