Fraglicher Look der GNTM-Chefin

Typisch Heidi Klum: Sie zeigt sogar trotz Daunenjacke viel - doch Fans müssen schweigen

Heidi Klum steht vor einem dunklen Hintergrund. Sie lächelt in die Kamera und winkt.
+
Heidi Klum in Abendrobe: Das Topmodel zeigt sich auf Instagram aber auch gern in außergewöhnlichen Outfits. (Archivbild)

Während in ihrer Wahlheimat Los Angeles eine Hitzewelle herrscht, träumt Heidi Klum in einem irren Outfit vom Winter. Was ihre Fans davon halten, will die GNTM-Chefin nicht wissen.

  • In Heidi Klums Wahlheimat Los Angeles herrscht derzeit eine Hitzewelle.
  • Vom Winter kann die GNTM-Chefin nur träumen.
  • Das macht die Frau von Tom Kaulitz auf Instagram - in einem irrsinnigen Outfit

Los Angeles - In Deutschland verabschiedet sich inzwischen auch der Spätsommer. Über 15 Grad steigt das Thermometer inzwischen nur noch selten. Ganz anders in Kalifornien. Dort herrscht derzeit mit Temperaturen von deutlich mehr als 30 Grad eine Hitzewelle samt Waldbrandgefahr. Vom Winter kann das deutsche Topmodel Heidi Klum (47) in ihrer Wahlheimat Los Angeles also nur träumen. Und genau das macht die Chefin von „Germanys Next Topmodel“ gerade auf Instagram.

Heidi Klum träumt in irrsinnigem Outfit vom Winter

„Dreaming of Winter" schreibt die 47-Jährige mit Eiskristall-Emojis und gelben Herzen zu einem Bild in einer knallgelben und ausladenden Daunenjacke - offenbar von der italienischen Modemarke Moshino, die sie in ihrem Post markiert hat. Heidi Klum liegt dabei mit einem blau-weißen Cap auf einer Art Matratze.

Heidi Klum: Outfit heizt trotz Daunenjacke richtig ein

Ein Hingucker ist das Bild aber weniger wegen der knalligen XXL-Jacke, in die Heidi geschlüpft ist, sondern vielmehr wegen allem, was das Model NICHT am Leib trägt. Denn unter der offenen Jacke scheint die deutsche Frohnatur sogar auf Unterwäsche verzichtet zu haben. Wintertauglich sieht anders aus. Das irrsinnige Outfit kombiniert das Model mit schwarzen Overknee-Stiefeln. Keine Frage: Bei diesem Anblick dürfte ihren Fans alles andere als kalt werden.

Was ihre rund 7,6 Millionen Follower aber wirklich von dem Schnappschuss halten, ist nicht bekannt. Denn die Kommentarfunktion hat die Frau von „Tokio Hotel"-Gitarrist Tom Kaulitz derzeit ausgeschaltet. Warum ist fraglich - verrät Heidi ihren Fans auf Instagram doch gern und viel. Sogar ihre Tochter Leni präsentierte sie zuletzt in voller Pracht. (va)

Auch interessant

Kommentare