Helen Mirren mag das Wort "schön" nicht

Helen Mirren bei der New York Fashion Week im Backstage-Bereich. Foto: Peter Foley
+
Helen Mirren bei der New York Fashion Week im Backstage-Bereich. Foto: Peter Foley

London (dpa) - Oscarpreisträgerin Helen Mirren (70) sucht eine Alternative zum Begriff "schön". "Ich hasse das Wort", sagte sie dem "Guardian" auf die Frage, ob sie sich selbst schön fühle.

Model Kate Moss, Ex-Fußballer David Beckham und junge Menschen seien schön, aber die große Mehrheit sei "etwas anderes, und ich wünschte, es gäbe ein anderes Wort dafür".

Dass sie mit 70 besser aussehe denn je, davon will die Britin ("The Queen") nichts hören. Sie habe als junge Frau besser ausgesehen, es sei ihr aber egal. "Das Großartige, was einem im Alter passiert, ist, dass es einem echt schnuppe ist."

Auch interessant

Meistgelesen

Fitnessmodel Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportlerin aus München aktuell aus
Fitnessmodel Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportlerin aus München aktuell aus
GNTM (ProSieben): Ex-Kandidatin Theresia steht auf einen Älteren – Eltern brechen mit Model-Tochter
GNTM (ProSieben): Ex-Kandidatin Theresia steht auf einen Älteren – Eltern brechen mit Model-Tochter
Fiona Erdmann (GNTM): Familien-Krise bei werdenden Eltern – überlebt ihre Liebe?
Fiona Erdmann (GNTM): Familien-Krise bei werdenden Eltern – überlebt ihre Liebe?
Kampf der Realitystars (RTL2): Fans von Annemarie Eilfeld schwer enttäuscht - „Schade als Schlagersängerin...“
Kampf der Realitystars (RTL2): Fans von Annemarie Eilfeld schwer enttäuscht - „Schade als Schlagersängerin...“

Kommentare