Sie kommt zurück auf die Bühne

Helene Fischer feiert Comeback – Veranstalter verrät, wie sie sich hinter der Bühne verhält

Lange haben die Fans von Helene Fischer auf diesen Moment warten müssen. Nun steht es fest: Sie wird 2022 auf die Bühne zurückkehren. Das Konzert war allerdings so nicht geplant.

Grindelwald/ Schweiz - Eigentlich sollte das Open-Air-Konzert „SnowpenAir“ in der Schweizer Jungfrau Region 2020 letztmalig stattfinden. Doch dann kam Corona und zwangsläufig die Absage des Musikfestivals. Nun meldet sich der Veranstalter Urs Kessler mit Neuigkeiten zu Wort. Denn das Festival wird 2022 nochmals stattfinden. Das musikalische Staraufgebot kann sich durchaus sehen lassen.

Während die Rocker von Sunrise Avenue das Konzert als Teil ihrer Abschiedstournee ansehen, nutzt Helene Fischer die Gunst der Stunde für ein Comeback. Weitere Künstler sind z.B. die Oberländer Blues-Rocker Crazy Mofos und die Berner Schlagersängerin Francine Jordi.

Helene Fischer: Neue Single nach drei Jahren

2018 gab die 37-jährige Musikerin ihre kreative Pause bekannt. Die Corona-Pandemie zwang sie anschließend zu einer Auftrittspause. Doch Helene Fischer nutzte die Zeit. Erst vor wenigen Tagen erschien ihre neue Single „Vamos a Marte“. Für den Song holte sie sich den „Despacito“-Sänger Luis Fonsi mit ins Boot. Und auch ein neues Album soll noch in diesem Jahr folgen.

Konzert-Comeback von Helene Fischer – Veranstalter verrät, was er von ihr hält

Ihr Konzert-Comeback auf dem „SnowpenAir“-Musikfestival ergab sich übrigens durch persönliche Kontakte. Jemand aus ihrem Umfeld soll den Veranstalter Urs Kessler kennen, so berichtet es blick.ch. „Ich schätze Helene Fischer als unkomplizierte und umgängliche Künstlerin“, sagt er über Helene Fischer. Demnach sei das auch im Backstage-Bereich spürbar. Hier soll die Sängerin wohl Hefegebäck, Käse und Champagner bevorzugen – dekadente Speisen werden von ihr also nicht geordert. (swa)

Rubriklistenbild: © osnapix / Hirnschal via www.imago-images.de

Auch interessant

Kommentare