1. tz
  2. Stars

DSDS-Sängerin traurig: Helene Fischer soll ihr Song weggeschnappt haben - „Tat schon weh“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Helene Fischer performt für das Album «Rausch» auf der Bühne. «Rausch» - das neue Album von Helene Fischer, erscheint am 15.10.2021 über Universal Music.
Helene Fischer performt für das Album «Rausch» auf der Bühne. «Rausch» - das neue Album von Helene Fischer, erscheint am 15.10.2021 über Universal Music. © Sandra Ludewig/dpa/Universal Music

Hat Helene Fischer ihre neue Single „Null auf 100“ einem DSDS-Sternchen weggeschnappt? Das erklärt Sängerin Angelika Ewa Turo nun.

München - Helene Fischer singt sich aktuell mit ihrem neuen Album „Rausch“ in die Herzen der Schlager-Fans in Deutschland. Besonders angetan hat es vielen der neue Song „Null auf 100“ - eine gefühlvolle Ballade mit Tiefgang. Bei dem Song handelt es sich um die eingedeutschte Version eines holländischen Super-Hits aus dem Jahr 2019. Auf die Idee das Lied zu covern, war offenbar nicht nur Helene Fischer gekommen - und das sorgt nun für Enttäuschung.

Song von Helene Fischer weggeschnappt: DSDS-Sängerin enttäuscht

Doch von vorn: 2019 veröffentlicht der niederländische Sänger Marco Borsato seinen Pop-Song „Hoe Het Danst“ - übersetzt: „Wie man tanzt“ - und landet damit in seiner Heimat einen großen Hit. Nun hat Helene Fischer ihre deutsche Version davon veröffentlicht. Doch auch DSDS-Sängerin Angelika Ewa Turo hätte das Lied gerne veröffentlicht - hatte sogar schon viel Zeit und Geld in die Produktion gesteckt und wurde dann böse überrascht. Das berichtet sie nun gegenüber der Bild.

Demnach hatte Turo schon im November 2020 beim Verlag Universal Holland angefragt, ob sie das Lied als Coverversion veröffentlichen dürfe. Hier hätte man ihr gesagt, dass sie das Lied erst aufnehmen müsse - dann würde man entscheiden. Gesagt - getan.

Die Sängerin übersetzte das Lied und ging ins Studio. Ihre Variante bekam den Titel „Ich will wissen“. Dem Bericht nach hatte sie vergangene Woche sogar schon ein Video fertig produziert. Knapp ein halbes Jahr Arbeit will sie in ihre Version gesteckt haben.

DSDS-Sängerin böse überrascht: Helene Fischer singt „ihren“ Song

Dann die böse Überraschung: Im Radio hörte die Sängerin am Freitag die neue Single „Null auf 100“ von Helene Fischer. Ebenfalls eine deutsche Version des holländischen Hits.

„Das tat schon weh. Ich war schon vorbereitet, wollte das den Leuten präsentieren. Es war mein Baby, mein ganzer Stolz. Auf einmal höre ich im Auto das Lied, das Intro und ich dachte erst mal, da ist eine versteckte Kamera. Ich wollte das erst nicht wahrhaben“, so die Sängerin zur Bild.

Allerdings kann man Helene Fischer hier auch keinen Vorwurf machen und dies tut auch Turo nicht. Schließlich hatte sie nie irgendwelche Rechte an einer Coverversion besessen. Helene sei ihr einfach zuvorgekommen, meint sie. Dass ihre Version noch genehmigt wird, glaubt sie nicht.

Helene Fischer selbst hat dagegen aktuell Ärger mit ihren Fans. Grund ist eine unbeliebte Fan-Aktion. (rjs)

Auch interessant

Kommentare