1. tz
  2. Stars

Helene Fischer „im Rausch der Sinne“ - Das erwartet die Fans beim Mega-Konzertfilm

Erstellt:

Kommentare

Schlagerpop-Ikone Helene Fischer performt für ihr neues Album „Rausch“ - erschienen Mitte Oktober 2021
Schlagerpop-Ikone Helene Fischer performt für ihr neues Album „Rausch“ - erschienen Mitte Oktober 2021. © Sandra Ludewig/Universal Music/dpa

Die TV-Präsenz von Helene Fischer steigt rapide: Am Samstag zeigt das ZDF eine Doku, in der die populäre Künstlerin über ihr neues Album „Rausch“ spricht - sowie über Privates.

Mainz/München - Helene Fischer ist zurück auf der Bildfläche. Deutschlands wohl populärste Musikkünstlerin der Gegenwart (News im Überblick) bringt ihr neues Album „Rausch“ auf den Markt - und rund um die Neuveröffentlichung läuft die PR-Maschinerie auf Hochtouren.

Das ZDF bringt am Samstagabend (ab 21.45 Uhr) einen Musikfilm, der sich um die Schlagerpop-Ikone dreht - und „neue künstlerische Maßstäbe“ setzen kann, wie der TV-Sender formuliert. Dabei sorgte erst vor wenigen Tagen die Nachricht für Aufruhr, dass die 37-Jährige ein Kind erwarte - worauf sie ein emotionales Posting ins Netz stellte, das nicht nur die freudige Schwangerschafts-Nachricht zum Thema machte, sondern auch ihre Enttäuschung über das Verhalten einiger Personen.

Helene Fischer „im Rausch der Sinne“ - Bühnenshow als „musikalische Reise“

Bei dem ZDF-Konzertfilm handele es sich um eine 60 Minuten lange verfilmte Reise, die das insgesamt achte Studioalbum zum Thema hat, darüber hinaus auch hinter die Fassade von Helene Fischer blickt. „So persönlich habe ich mich noch nie gezeigt. Eine musikalische Reise, die alles widerspiegelt, was gerade in mir vorgeht“, zitiert Bild die deutsche Schlagerkönigin, die trotz des anstehenden Nachwuchses ihre Live-Tour im Jahr 2022 plangemäß durchführen möchte.

Für die Umsetzung der Helene-Fischer-Doku „Im Rausch der Sinne“ sind einige renommierte Protagonisten zuständig, die bereits mit internationalen Topstars zusammengearbeitet haben. Dazu gehört der mehrfache, Grammy-nominierte Brite Russell Thomas, der zuvor bereits mit berühmten Musikern wie Coldplay, U2, Beyonce oder Robbie Williams zusammengearbeitet hatte. Letzterer hatte bereits selbst Berührungspunkte mit der in Krasnojarsk geborenen Künstlerin.

Helene-Fischer-Film: Renommierte Organisatoren für Konzertshow aus Mannheim

Auch für die aufwändige Bühnenshow von Fischer und ihrer Crew ist ein Mann zuständig, der bereits die Konzerte zahlreicher internationaler Topstars organisiert hat. Florian Wieder ist in München geboren und entwickelt „Inszenierungskonzepte“ für TV-Events, Konzerte und Tourneen. Sein Unternehmen sitzt in der bayerischen Großstadt sowie in Los Angeles, er arbeitete ebenfalls bereits mit Beyonce, U2, Williams, Jennifer Lopez oder den Foo Fighters.

Um die eleganten und erotisch wirkenden Kostüme der Künstlerin (auch Latex und Dessous sollen eine Rolle spielen) kümmern sich Maijan Pakan und Olga Hoen als Schneider, das Styling verantworten Conny Kühn und Paul Black. Dass Helene Fischers Haare prachtvoll zur Geltung kommen, darum bemüht sich der in Griechenland geborene Star-Friseur George Tsiogkas, der dem Vernehmen nach der Liebling zahlreicher Topmodels ist.

Schauplatz der großen (übrigens im September aufgezeichneten) Konzert-TV-Doku war übrigens angeblich die Alte Schildkord-Fabrik in Mannheim. Als Chef-Choreograf fungierte offenbar ein alter Bekannter, der sich im Jahr 2019 schon mal von Schlagerqueen Fischer trennte: Cale Kalay.

Derweil verarbeitet Helene Fischer in einem neuen Lied die Trennung von einem Ex-Freund - und erklärt die Hintergründe zum Song.

Auch interessant

Kommentare