Überraschend ehrlich

Nach TV-Treffen mit Helene Fischer: Florian Silbereisen gibt tiefe Einblicke in aktuelles Verhältnis zu Ex-Freundin

Millionen Augenpaare waren nur auf sie gerichtet: Helene Fischer und Florian Silbereisen standen zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten wieder zusammen auf der Bühne.

Hamburg - Der Samstagabend (5.12.), der alle Rekorde der letzten 40 Jahre brach: Für den guten Zweck wurden bei der großen „Ein Herz für Kinder“-Spendengala satte 25.977.285 Euro gesammelt. Noch nie zuvor war so viel Geld zusammengekommen. Einer der Gründe, weshalb so viel Menschen einschalteten, dürfte auch Helene Fischer gewesen sein, denn sie feierte an diesem Abend ihr lang ersehntes Bühnencomeback. Mit von der Partie war auch Ex-Freund Florian Silbereisen.

Bei „Ein Herz für Kinder“: Helene Fischer feierte emotionsgeladenes Comeback

Am Samstagabend haben unter anderem Prominente wie Verona Pooth, Uschi Glas und Florian Silbereisen bei „Ein Herz für Kinder“ zum Spenden aufgerufen. Schauspieler Dieter Hallervorden spendete für den guten Zweck selbst 2.000 Euro und Musikerin Loredana griff mit 100.000 Euro nochmal etwas tiefer in die Tasche. Abgesehen von der hohen Spendensumme war der Abend mit Emotionen nur so geladen.

Zu einem der wohl beachtlichsten Auftritte zählte der von TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer. Gerade mal einen Tag zuvor beerdigte er zusammen mit seiner Frau Clara deren gemeinsame Tochter, die mit neun Monaten an einem Hirntumor erkrankt und anschließend verstarb. Mit bewegenden Worten rührte er viele Gäste und Zuschauer zu Tränen: „Wir müssen ALLES daran setzen, dass diese Krankheit irgendwann heilbar ist und kein Kind mehr daran sterben muss,“ appellierte er live an die Zuschauer.

Florian Silbereisen ganz unverblümt über das Verhältnis zu Helene Fischer: „Sehen uns privat öfters“

Auch abseits der Bühne war viel los. Besonders aufmerksam schaute die Welt auf das Bühnencomeback von Helene Fischer. Schließlich war es das erste Mal seit Ewigkeiten, dass sie überhaupt wieder auf der Bühne stand und das dann noch zusammen mit Ex-Freund Florian Silbereisen. Eine herzliche Umarmung blieb aufgrund der Corona-Pandemie allerdings aus. „Umarmen konnte ich Helene leider nicht. Wir leben ja nicht mehr in einem Haushalt“, erklärte Florian der Bild.

Das aktuelle Verhältnis zwischen den Ex-Partnern erklärt Florian gegenüber der Zeitung so: „Es ist ja nicht so außergewöhnlich, dass Helene und ich uns wiedersehen. Wir sehen und hören uns privat öfters, haben auch Freitag noch miteinander telefoniert. Aber auf der Bühne standen wir zusammen seit über einem Jahr nicht mehr.“ (mrf)

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene

Auch interessant

Kommentare