1. tz
  2. Stars

Helene Fischers wohl emotionalster Song vom neuen Album: Tragischer Auslöser für ihre bewegenden Zeilen?

Erstellt:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Schlager-Queen Helene Fischer bei einem Auftritt im Jahr 2020.
Helene Fischer begeistert ihre Fans mit emotionalem Song „Luftballon“. © dpa-Zentralbild/dpa/Britta Pedersen

Schlager-Megastar Helene Fischer ist gerade in aller Munde. Ob mit ihrer Schwangerschaft oder mit dem neuen Album, sie sorgt für Aufruhr. Auch der neue Song „Luftballon“ ist besonders.

München - „Vamos a Marte“ und „Volle Kraft voraus“ - diese Songs boten den Fans schon einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album von Helene Fischer. Als das gesamte Album „Rausch“ dann vor einigen Tagen auf dem Markt erschien, bricht eine wahre Ekstase bei ihren Fans aus. Die 37-Jährige liefert ordentlich ab - mal wieder. Mit „Luftballon“ befindet sich auch ein sehr emotionaler und bewegender Song auf der Platte.

Helene Fischer: „Jeder hat irgendwelche Päckchen zu tragen“

„Und ich lasse los schick‘ einen Luftballon zu dir. Siehst du von da oben manchmal auch nach mir?“ singt Helene Fischer im Refrain von „Luftballon“. Die Aufnahmen aus dem Musikfilm Im Rausch der Sinne, der im ZDF ausgestrahlt wurde, jagen den Zuschauern Gänsehaut über den Körper. Im weißen Strickkleid singt die 37-Jährige zu ruhiger Klaviermusik - immer wieder schaut sie gen Himmel und hat sichtlich mit Tränen zu kämpfen. In dem Film sagt die Ex-Freundin von Florian Silbereisen: „Jeder hat irgendwelche Päckchen zu tragen und jeder hat im Leben schon mal einen Menschen verloren.“ Mit „Luftballon“ wolle sie den Menschen Hoffnung und Kraft schenken, mit Todesfällen umzugehen. Dabei geht es nicht nur um andere Menschen, sondern auch Helene Fischer selbst.

Helene Fischer singt für verstorbene Personen und deren Hinterbliebenen

Die Schlager-Queen hat Berichten von Bild zufolge gleich zwei für sie wichtige Menschen in diesem Jahr verloren. Designer Sascha Gaugel starb im Februar diesen Jahres. Er kleidete Helene Fischer nicht nur hin und wieder ein - er war auch ein Freund von ihr. Zudem soll eine nahe Vertraute Fischers ebenfalls gestorben sein. Ob sie „Luftballon“ genau diesen Personen widmet? Wer oder was sie zu dem Song inspirierte, ist nicht klar. Eines ist jedoch klar: Der Song ist persönlicher denn je und berührt viele Menschen.

Ihr Freund Thomas Seitel steht der 37-Jährigen bei allen Schicksalsschlägen zur Seite. Gemeinsam freuen sie sich jetzt auf ihr Baby.

Auch interessant

Kommentare