1. tz
  2. Stars

Rückschlag für Helene Fischer kurz nach „Rausch“-Release

Erstellt:

Von: Hannes Niemeyer

Kommentare

-Helene Fischer startete mit ihrem Album „Rausch“ überragend - ein Rap-Star ist aber noch besser.
Helene Fischer startete mit ihrem Album „Rausch“ überragend - ein Rap-Star ist aber noch besser. © Daniel Karmann / dpa

Helene Fischer ist Rekord-Garantin und Schlager-Queen! Eine Erfolgsziffer musste sie nun aber überraschend abgeben - an einen Rap-Star.

München - Für die deutsche Schlager-Welt war es das Release des Jahres schlechthin: Endlich ist Helene Fischer, unter Fans auch als die Königin des Genres gefeiert, zurück. Ihr neues Album „Rausch“ wurde dabei natürlich medienwirksam beworben - etwa mit einer Sat.1-Show und mit einem Gast-Auftritt beim „Wetten, dass…?“-Revival.

Wenig überraschend also, dass ihr Album ab Release am 15. Oktober direkt mal den besten Start eines Musikalbums in Deutschland 2021 hinlegte. Viele sahen „Rausch“ schon wieder von Erfolg zu Erfolg eilen, etliche Rekorde einheimsen. Der Erfolg des Albums ist unbestritten, einen Rekord hat die Queen of Schlager allerdings jetzt überraschend verloren - und das nur gut einen Monat nach Album-Release.

Helene Fischer: Rapperin stößt sie vom Thron

Gelungen ist dieses Kunststück einer Rapperin. Musik-Megastar Shirin David hat Helene Fischer nämlich mit ihrem neuen Album einfach mal übertroffen. Am 19. November brachte sie ihre Platte „B*tches brauchen Rap“ heraus. Und die legte gleich mal einen heftigen Start-Rekord hin. Satte 11,4 Millionen Abrufe verzeichnete das Album am Wochenende des Releases, wie es in einem Beitrag der „Offiziellen Deutschen Charts“ auf Instagram heißt. Damit ist „B*tches brauchen Rap“ das „meistgestreamte Album einer Musikerin am Startwochenende“ - und damit liegt Shirin David in dieser Kategorie wohl auch vor Helene Fischers neuem Werk.

Shirin David schnappt Helene Fischer Rekord weg - in einem Punkt kann sie aber nicht nachziehen

Übrigens: In einem Punkt kann Shirin David die Schlager-Queen wohl nicht überholen. Fischers Album sprang in der ersten Woche nach Release nämlich - wie zu erwarten - auf Platz eins in den Album-Charts. Shirin David dürfte es mit diesem Kunststück allerdings schwierig haben. Der Grund dafür ist aber nicht Helene Fischer, sondern eine andere Künstlerin. Adele hat nämlich ebenfalls ihr neues Album herausgebracht. Ihr neuer Song „Easy on Me“ dürfte sich Platz eins in den Single-Charts schnappen, ihr Album „30“ wird an der Spitze der Album-Charts erwartet. Zuletzt gab es das Kunststück, mit Song und Album auf der eins einzusteigen, in Deutschland vor sechs Jahren. Und wem gelang das? Genau, ebenfalls Adele. 2015 führte sie die Listen mit dem Song „Hello“ und dem Album „25“ an.

Während in den Charts Rekorde gebrochen werden, wird‘s im Schlager derweil langsam besinnlich. Zum Beispiel, wenn Florian Silbereisen zum „Adventsfest der 1000 Lichter“ lädt - vorab gab es nun aber einen kleinen Corona-Schock. (han)

Auch interessant

Kommentare