Sie trumpft mit Natürlichkeit

Helene Fischer meldet sich mit überraschend privatem Schnappschuss - Schlager-Queen äußert großen Wunsch

Schlager-Königin Helene Fischer zeigt sich ihren Fans auf einem Foto ungewohnt natürlich. Für 2021 hat sie einen persönlichen Wunsch.

  • Wagt Schlager-Queen Helene Fischer etwa Neues?
  • Auf Instagram zeigt sie sich ungewohnt privat.
  • Dann spricht sie ihren Fans mit ihrem Wunsch für 2021 offensichtlich aus der Seele.

Professionalität ist eine ihrer großen Stärken: Nicht umsonst feiert Schlager-Star Helene Fischer seit über einem Jahrzehnt Mega-Erfolge in der Musikwelt. Über sechzehn Millionen Tonträger hat die Schlager-Queen bereits verkauft. Mit zahlreichen Musikpreisen, darunter mehreren Echos, Bambis und Goldenen Kameras, wurden die 36-Jährige und ihre Musik schon gekrönt. Was sie jedoch einerseits auszeichnet - ihre Disziplin und Perfektion - macht sie für viele gleichzeitig unnahbar.

Deshalb freuten sich viele ihrer Fans, als Fischer kürzlich auf ihrem Instagram-Account lustige Versprecher und Patzer ihrer vergangenen Weihnachtsshows präsentierte. Damit zeigte sie, dass auch sie nicht fehlerfrei oder gar perfekt sei und kassierte bei ihren Followern haufenweise Sympathiepunkte. Doch damit nicht genug: Nun postete Fischer ein neues Foto und überrascht ihre Fans mit einem privaten Schnappschuss.

Helene Fischer-Wandel: Schlager-Queen meldet sich überraschend mit privatem Schnappschuss

Ihr Privatleben hielt Fischer bislang weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Zusammen mit Freund Thomas Seitel zeigt sie sich ausschließlich in beruflichem Kontext, indem sie beispielsweise gemeinsame Tanzszenen für ihren Weihnachtsshow-Ersatz auswählte. Mit Ex-Freund Florian Silbereisen sah man sie größtenteils zusammen auf den Schlager-Bühnen stehen. Auch ihren Instagram-Account nutzte sie hauptsächlich für berufliche Postings.

Doch gerade diese Social-Media-Plattform ist dafür bekannt, dass Follower vor allem mittels persönlicher Nähe angesprochen werden. Das erkannte wohl nun auch die Schlager-Sängerin, die nach Weihnachten schon einen kleinen Rückschlag einstecken musste, und beglückte ihre fast 800.000 Follower mit einem für sie ungewohnt privaten Bild von sich. Darauf posierte sie nämlich ganz anders als ihre Fans sie sonst von ihren Bühnenshows und medialen Auftritten her kennen: Anstatt Glitzeroutfit trägt sie einen gemütlichen Strickpullover und ist kaum geschminkt - eben ganz natürlich.

Mit diesem Schnappschuss verbindet sie dann eine wichtige Message und äußert schließlich einen ihrer größten Wünsche für das kommende Jahr. „Ein neues Jahr ist wie ein Kapitel, das darauf wartet, von jedem einzelnen mitgeschrieben zu werden“, schreibt die Musikerin am Sonntag (3. Januar 2021).

Sie nutze die momentan noch ruhige Zeit zur Reflexion: Was will sie 2020 beibehalten, wo will sie Neues wagen? Doch eines steht für sie fest: „Ich wünsche uns allen, dass 2021 wieder die Dinge zurückbringt, die das Leben so lebenswert machen. Gesellige Abende mit Freunden, sorgenfreies Reisen, Konzertbesuche, Umarmungen und ein unbeschwertes Miteinander!“ Ihre Worte finden schließlich auch bei ihren Fans Anklang.

Helene Fischer: Schlager-Queen äußert Wunsch und trifft damit bei Fans ins Schwarze

„Das hast du so schön geschrieben“, kommentiert ein Follower begeistert ihr Foto. „Wow, einfach der Wahnsinn, mit einem Beitrag von dir hätte ich heute gar nicht mehr gerechnet. Und dann auch noch so ein tolles und natürliches Foto dazu, einfach nur Danke dafür!“, reagiert ein andere Fan völlig überrascht. Für ihr Aussehen hagelt es dann auch reihenweise Komplimente: „Wie schön kann man sein“, „Ohhhh Helene! Wie schön du bist!“ und „Was für ein wunderschönes Bild“, liest man dort.

Da ihre Tour im letzten Jahr Corona-bedingt abgesagt werden musste, hadern ihre Fans insbesondere damit, dass sie die Schlager-Queen nicht live sehen konnten. „Wir vermissen dich alle so arg“, fasst es ein User zusammen. Sollte Fischers Wunsch in Erfüllung gehen, dann sollte das Leiden ihrer Fans hoffentlich bald ein Ende haben. Die Wiedersehensfreude wird dann sicherlich umso größer ausfallen. (jbr)

Rubriklistenbild: © osnapix / Hirnschal via www.imago-images.de

Mehr zum Thema:

Kommentare