1. tz
  2. Stars

Helene Fischer spricht über ihr persönliches Vorbild - Schlager-Star lobt auch Greta Thunberg

Erstellt:

Von: Julia Volkenand

Kommentare

Helene Fischer ist DIE Schlagerikone schlechthin. Doch zu wem schaut jemand, der für unzählige Menschen ein Vorbild ist, auf? Helene verrät es in einem Interview.

Eins ist sicher: Helene Fischer ist das Vorbild von vielen jungen Frauen und Männern, die zu der Schlagerikone aufschauen. Kein Wunder, dass alle sich eine Scheibe von ihr Abschneiden wollen: Mit mehr als sechzehn Millionen verkauften Tonträgern zählt sie zu den echten Größen am Musikhimmel. Doch auch Helene selbst hat ein Idol, das sie inspiriert.

Und das ist jemand ganz besonderes. Im Interview mit der Zeit verrät Helene, wer die Person ist, die so einen Einfluss auf die Schlager-Queen hat. Es ist niemand geringeres, als ihre Mutter. „Mein großes Vorbild ist mein Leben lang schon meine Mutter“, schwärmt sie. Und die hat sich das redlich verdient, unterstützt Helene, wo es nur geht.

Helene Fischers Mutter verhalf ihr zur Karriere

Ohne ihre Mutter, würde Helene heute vielleicht gar nicht auf der Bühne stehen, denn sie war es, die nach der Ausbildung Demobänder an Labels und Produzenten verschickte. Auf ihnen waren Helenes Covers von Musikerinnen wie Céline Dion zu hören, was den Label-Bossen augenscheinlich gefiel. Anders als ihre Tochter selbst, hatte Helenes Mutter nie Zweifel am deren Talent. „Ich habe an den Erfolg der Demo-CD nicht so geglaubt und meiner Mutter einfach den Freifahrtschein dafür gegeben“, erinnert sich Helene. Gut, dass sie sich da getäuscht hat und der Erfolg trotz Zweifel kam.

Helene Fischer
Helene Fischer erzählt über ihre großen Vorbilder. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Denn hätte Helene mit ihren damaligen Erwartungen Recht behalten, wäre sie Musicalstar geworden und würde auf Theaterbüghnen auftreten, anstatt Millionen Schlager-Fans zu begeistern. Um auch anderen Mut zu machen, ihrem Traum zu folgen, wie ihre Mutter es einst bei ihr Tat hat Helene ihren neuen Song „Die erste deiner Art“ eingesungen. Dabei habe sie an all die Frauen gedacht, die sich davor fürchten „aus eigener Kraft etwas zu machen“, so Helene im Interview.

Neben ihrer Mutter bewundert Helene Fischer aber auch noch andere Menschen. So findet sie Klima-Aktivistin Greta Thunberg zum Beispiel klasse, erzählt sie. „Greta Thunberg hat ein Riesenthema angestoßen. Das war eine Welle, die alle ermutigt hat, mitzuziehen. Diese Selbstverständlichkeit und diesen Willen finde ich für ihr Alter beachtlich“, betont sie weiter. (jv)

Auch interessant

Kommentare