Nach emotionalem Baby-Geständnis

Helene Fischer: Verrat in ihrem Umfeld - Kollege sauer: „Was für Schweine es als ‚Freunde’ oder ‚Familie’ gibt”

Bei aller Freude über ihr Babyglück gibt sich Helene Fischer auch enttäuscht. Ihre Fans und Promi-Kollegen können das gut nachvollziehen.

München - Eigentlich sind es wunderbare Nachrichten. Helene Fischer wird zum ersten Mal Mama. Nachdem vor kurzem in den Medien Gerüchte über die Schwangerschaft der Erfolgs-Sängerin kursierten, äußerte sie sich nun selbst dazu und teilte ein emotionales Baby-Geständnis. Bei aller Freude und Aufregung drückt sie jedoch auch ihre Enttäuschung aus. Und das können ihre treuen Fans und Promi-Kollegen gut verstehen.

Helene Fischer postet emotionales Baby-Geständnis: “Wütend und traurig zugleich”

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte Helene Fischer eine emotionale und ehrliche Botschaft für ihre knapp 850.000 Follower. „Ihr wisst, dass ich mein Privatleben zum Schutz schon immer unter Verschluss gehalten habe und doch schaffen es die Medien immer wieder, darüber zu spekulieren, zu berichten, zu urteilen, fiktive Geschichten zu erfinden und Unwahrheiten zu streuen, die mich schon seit soo vielen Jahren wütend und traurig zugleich machen”, schreibt sie ganz offen und fügt hinzu: „Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht.” So etwas lesen zu müssen, tut ihren Fans bestimmt weh, denn für das große Idol wünscht man sich doch immer nur das Beste.

Helene Fischer drückt in Instagram-Post ihre Wut aus - Fans und Promi-Kollegen zeigen sich verständnisvoll

Obwohl sich in den Kommentaren unter dem Baby-Post viele Glückwünsche lesen, findet Helene Fischer auch in ihrem Ärger viel Zustimmung bei ihren Fans. „So fies, dass euch diese Verkündung genommen wurde”, schreibt eine mitfühlende Instagram-Nutzerin. „Dass du einer Person sowas anvertraust und sie es trotzdem rausposaunt ist das Allerletzte”, tut es ihr eine andere gleich. „Zerreißt mir das Herz”, lässt ein User traurig verlauten und spiegelt damit die Stimmung vieler Fans der „Vamos a Marte”-Sängerin wieder.

Auch von prominenter Seite kommt viel Unterstützung. „Was für Schweine es als ‘Freunde’ oder ‘Familie’ gibt”, ärgert sich Wollny-Familienfreund Kevin Haupt, „Schade dass ihr nicht selber entscheiden konntet, wann und wie ihr euer kleines, süßes Geheimnis lüftet”, liest sich ein Kommentar von DSDS-Teilnehmerin Pia-Sophie Remmel. Eine treue Anhängerin von Helene bringt es am Ende perfekt auf den Punkt: „Jeder Mensch hat sein Privatleben verdient und ein Recht darauf.” Besser kann man es gar nicht sagen. Zu einem Liebes-Outing kam es unlängst bei zwei Schlager-Stars. (le)

Rubriklistenbild: © POP-EYE / Ben Kriemann via www.imago-images.de

Auch interessant

Kommentare