„Ich glaube, Helene ...“

Stefan Mross äußert Vermutung zu Helene Fischer - sie dürfte den Fans gar nicht gefallen

Die Fans warten sehnsüchtig auf ein Comeback von Helene Fischer. Nun äußerte Stefan Mross eine Vermutung zur Schlager-Queen - und die dürfte den Fans nicht wirklich schmecken.

Rust - Das nächste Sommer-Highlight im TV steht in den Startlöchern. Stefan Mross startet am 13. Juni mit „Immer wieder sonntags“ in die neue Saison. Das ARD-Format ist bei den Schlager-Fans in Deutschland wahnsinnig beliebt, holt Moderator Mross doch Jahr für Jahr die großen Namen der Szene in seine Show. Vorab äußerte Mross sich nun zu seiner Sendung - und kam dabei auch auf Helene Fischer zu sprechen. Eine Vermutung, die er über die Schlager-Queen abgibt, dürfte den Fans allerdings so gar nicht gefallen.

Seit langem warten die Fans von Helene Fischer nämlich ungeduldig auf ein Comeback ihres Lieblings-Stars. Nach ein paar Fernseh-Auftritten im Winter des vergangenen Jahres und einem Duett-Song aus dem Frühjahr ist es nun wieder stiller geworden um die Sängerin. Zuletzt gab es aber einige heiße Gerüchte, dass schon bald neue Musik kommen könnte. Was dran ist, ist aber noch unklar. Und kürzlich mussten die Helene-Fischer-Fans noch einen herben Rückschlag was einen möglichen Live-TV-Auftritt angeht, hinnehmen. Die neuen Äußerungen von Stefan Mross lassen die Hoffnungen nicht gerade wachsen.

Helene Fischer: Stefan Mross äußert Vermutung - sie dürfte den Fans nicht gefallen

Mross selber steckt nämlich in den Vorbereitungen zu „Immer wieder sonntags“. Klar ist, dass auch in diesem Jahr in der Show wieder einiges anders ist, als man es eigentlich gewohnt ist. Schuld daran ist weiterhin die Corona-Pandemie. Unter anderem verriet der Entertainer in einem Telefonat mit derwesten.de, dass man wohl auch in die neue Saison ohne Publikum starte. „Wenn der Europapark aber wieder öffnen sollte, hoffe ich, dass zumindest ein paar Zuschauer wieder mit reindürfen“, gibt er sich aber optimistisch. Dann kam auch das Thema Helene Fischer auf den Tisch.

Als die Nachrichtenseite nämlich von Mross wissen will, ob Helene Fischer denn in diesem Jahr vorbei schaut, reagiert der erstmal lachend mit einem „Ja genau. Ihr großes Comeback am Sonntagvormittag“. Dann verneint er allerdings einen Besuch der Schlager-Queen im Europapark bei seiner Show - und lässt die Hoffnung der Fans auf ein allgemeines baldiges Wiedersehen mit Helene Fischer gekonnt abschmieren: „Ich glaube, Helene macht in diesem Jahr noch ihre wohlverdiente Pause“.

Helene Fischer nicht bei „Immer wieder sonntags“ - Stefan Mross verrät aber schon anderen Star-Gast

Ein Satz, der echten Fans der „Atemlos“-Interpretin wohl kaum gefallen dürfte. Schließlich fiebern sie doch so sehr auf ein Comeback auf der Bühne hin. Aber zumindest auf ihre traditionelle Show zu Weihnachten dürfen die Fans wohl vorerst weiter spekulieren. Und für treue Zuschauer:innen von „Immer wieder sonntags“ hat Mross immerhin noch ein kleines Trostpflaster parat - in Form einer besonderen Gast-Ankündigung.

Wie der 45-Jährige verrät, darf man sich nämlich auf Florian Silbereisen freuen! Bereits im letzten Jahr hätte der eigentlich dabei sein sollen, dann kam allerdings das „Traumschiff“ dazwischen. In diesem Jahr wird der Ex-Freund von Helene Fischer aber laut Mross in einer Show dabei sein. In welcher genau, wurde aber noch nicht verraten. Los geht „Immer wieder sonntags“ jedenfalls am 13. Juni ab 10.03 Uhr.

In der Vergangenheit trat Stefan Mross häufig gemeinsam mit seiner Ehefrau Anna-Carina als Duo auf - nun macht seine Lebenspartnerin aber ohne ihn weiter. (han)

Rubriklistenbild: © IMAGO / STAR-MEDIA

Auch interessant

Kommentare