Jetzt reagiert der Veranstalter

Helene Fischer: Eskalation nach Konzert-Ticket-Preisen - „Für das Geld könnte ich zwei Wochen nach Kroatien“

Helene Fischer während eines Auftritts auf der Bühne
+
Vorverkaufskarten für die Helene-Fischer-Konzerte sind bei ihren Fans heiß begehrt. Seit Donnerstag gibt es diese zu kaufen.

Sehnsüchtig haben die Fans darauf gewartet: Helene Fischer gibt nächstes Jahr ihr großes Deutschlandkonzert. Beim Vorverkauf am Donnerstag dürften die Fans aber ordentlich gestaunt haben.

Berlin - Pandemiebedingt mussten Fans lange auf die aufwendigen Helene-Fischer-Shows warten. Nun kehrt die Schlagersängerin Helene Fischer auf die Bühne zurück. Am 20.08.2022 tritt sie einmalig in Deutschland auf. Die Vorfreude der Fans ist groß, der Schock über die hohen Ticketpreise aber auch. Am Donnerstag startete nun der Vorverkauf auf eventim.de für das Open-Air-Konzert.

Unbezahlbar: Vorverkaufstickets für Helene-Fischer-Show

Während für viele Helene-Fischer-Fans in der Vergangenheit besonders die Eindrücke der pompösen Bühnenshow unbezahlbar waren, sind es jetzt die Tickets, die nahezu unerschwinglich sind. Ein Fan ist sich nicht ganz sicher, ob die Preise wirklich so stimmen: „Bei den Preisen ist aber ein Privatkonzert von Helene Fischer mit inklusive, oder?“. Leider nein, die Enttäuschung dürfte besonders nach der vierjährigen musikalischen Pause bei vielen Fans groß sein. Lange hatten die Fans deshalb auf das neue Album gewartet.

Fans sind sauer: Helene Fischer lässt ordentlich in die Tasche greifen

Auf eventim.de starten die günstigsten Tickets bei 69,99 Euro für den Live-Auftritt in München. Auf dem ersten Blick ist das noch in Ordnung, doch das Stichwort ist der Blick. Für knapp 70 Euro bekommen Fans einen exklusiven Stehplatz mit beschränkter Sicht. Möchte man lieber sitzen, darf man 169,99 Euro hinblättern. Als ob das nicht genug wäre, wird im sogenannten „Diamond Circle“ stolze 199,99 Euro verlangt. 200 Euro für einen Sitzplatz an der Bühne scheint für die Veranstalter gerechtfertigt, schließlich bekommt der Fan die Möglichkeit eines verfrühten Einlasses ab 14:00 Uhr. Ein Fan lässt seinen Frust freien Lauf: „Seid ihr sicher, dass es ein Helene-Fischer-Konzert ist und nicht doch Tina Turner ihr Comeback gibt?“

Helene-Fischer-Konzert: „So ein Wahnsinn“

Wer jetzt denkt, es handle sich im „Diamond Circle“ um die besten und teuersten Plätze des Saales, hat sich getäuscht. Das VIP-Ticket kostet stolze 599,99 Euro inklusive eines reservierten VIP-Sitzplatzes, einer Fastlane zur VIP-Tribüne, eines Parkplatzes und das war es dann auch schon. In einem Kommentar heißt es deswegen wohl nicht ganz unberechtigt: „Man bekommt für das Geld auch eine Ferienwohnung in Kroatien, für zwei Wochen“.

Sollte man noch ein bisschen Geld übrig haben, können Tickets für eine After-Show-Party im Wert von 89,99 Euro erworben werden. Doch hier muss das Kleingedruckte beachtet werden. eventim.de schreibt: „Die Künstlerin wird bei der Aftershow-Party nicht anwesend sein!“. Auf Instagram schreibt eine Followerin: „So ein Wahnsinn“. Ob sie damit die Preise oder doch ihr bisher größtes Deutschland-Konzert meint, ist nicht ganz klar.

Fans von Helene Fischer: Freude und Schock sitzen tief

Die Fans der Schlagersängerin sind sich nicht ganz einig. Während die einen sich über den ersten und einzigen Auftritt ihres Idols freuen, sind andere verärgert. Auf Twitter lassen sie ihrem Frust freien Lauf. Ein Nutzer ist enttäuscht: „Kriegt wohl auch nicht den Hals voll genug mit ihrem langweiligen Schlagergeschnulze. Wer soll sich das noch leisten können.“. Eine andere nennt Helene Fischer, das Management und die Veranstalter „größenwahnsinnig“.

Veranstalter wehrt sich: Niemand wird ausgeschlossen

Auf Anfrage des Nachrichtenportals watson.de ist der Veranstalter Leutgeb Entertainment Group bislang zufrieden mit der Anzahl der verkauften Karten. Zwar bestehe nicht derselbe Run auf den Vorverkauf wie in der Vergangenheit, doch würde es „bombastisch“ laufen. Der CEO Claus Leutgeb sei „super happy“. Die Preise seien gerechtfertigt, er würde niemanden von dem Konzert ausschließen wollen.

„Jeder, und ich rede von jedem Fan, kann ab 69,99 Euro bestens live dabei sein, niemand muss teurere Karten kaufen und niemand wird ausgeschlossen – auch der ganz kleine Geldbeutel nicht (das ist uns wichtig)!“

CEO Claus Leutgeb gegenüber watson.de

Nach der langen, durch Corona verursachten Pause sind die Fans sicherlich froh über die Möglichkeit eines Live-Auftritts von Helene Fischer. Ob sie diese Möglichkeit auch wahrnehmen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Laut der Sängerin wird es aber eine XXL-Show und größer als jemals zuvor. (ale)

Auch interessant

Kommentare