1. tz
  2. Stars

Wer hätte das gedacht? Deutsche TV-Stars waren einst ineinander verliebt

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Hella von Sinnen bei der Jahresprogrammpressekonferenz ProSiebenSat.1 2017.
Hella von Sinnen hat eine enge Bindung zu ihrem Schulfreund. (Archivbild) © Georg Wendt/dpa/picture alliance

Hella von Sinnen und Jürgen Domian kennen sich schon seit Schulzeiten. Damals waren sie „ineinander verliebt“ - im Sinne einer „erotischen Freundschaft“.

Berlin - Hella von Sinnen (62) und Jürgen Domian (63) verbindet eine enge Freundschaft, die beiden queeren TV-Stars kennen sich schon aus Schulzeiten aus Gummersbach nahe Köln.

Hella von Sinnen und Jürgen Domian früher „ineinander verliebt“

In einem Interview mit der Bild am Sonntag gestanden die beiden: Sie waren ineinander verliebt. So sagt Hella von Sinnen: „Sag ruhig, wir haben uns ineinander verliebt!“ Domian reagierte darauf mit einem „Auch das sogar.“ Sie war damals 16 Jahre, der Kult-Talker 18 Jahre alt. Während Hella von Sinnen heute offen lesbisch ist, erklärte Jürgen Domian unter anderem in einem Interview mit dem SZ Magazin 2019: „meine Ausrichtung ist klar bisexuell“.

Damals war das den beiden aber noch nicht genauso klar wie heute. Hella von Sinnen erklärt gegenüber Bild am Sonntag: „Ich bildete mir als lesbisches Mädchen immer noch ein, ich könnte vielleicht doch bisexuell sein.“ Und Jürgen Domian sei ein Junge gewesen, der „einfach anders war als alle anderen“. Über ihren guten Freund schwärmt sie: „Du bist mir wahrscheinlich auch deswegen aufgefallen, weil ich alle anderen Jungs doof fand. Die Jungs auf der Schule waren einfach pupsig.“ Und: „Jürgen hat und hatte eine Tiefe in der Seele, die außergewöhnlich ist“.

von Sinnen:„Ich wollte ja körperlich nix von dir“

Hella von Sinnen ergänzt: „Wir fielen uns jedenfalls auf. Hella war ja damals schon extrovertiert. Sie war schräg, unterhaltsam. Und ich war irgendwie auch ein bunter Vogel. Wir waren - im positiven Sinne - zwei Außenseiter.“ Die Beziehung der beiden wäre aber „ohne Erotik im eigentlichen Sinn“ gewesen. „Ich wollte ja körperlich nix von dir. Aber gute Kommunikation ist auch unglaublich sexy“, so die Komikerin. Domian schließt: Eine „erotische Freundschaft“, in der er sich sehr wohlgefühlt habe.

Von Sinnen und Domian „hatten eine Atmosphäre der absoluten Offenheit“, so Domian über die freundschaftliche Verbindung. Sie hätten „unter dieser unerträglichen Spießigkeit in Gummersbach gelitten“.

von Sinnen und Domian im TV erfolgreich

Eine Sache wussten aber beide schon damals: Sie wollten berühmt werden. Und das haben sie auf jeden Fall geschafft. Die Komikerin von Sinnen wurde unter anderem mit „Alles nichts oder?!“ (RTL) bekannt, Domian kennt man als Kult-Talker der Telefon-Talkshow „Domian“. Heute kann man den Journalisten in der Sendung „Domian live“ (WDR) sehen, die Comedian in „Genial oder Daneben“ (Sat.1). (jh)

Auch interessant

Kommentare