Der "Herr der Ringe" gibt Regie für "Hobbit" ab

+
Für den dritten Teil von "Herr der Ringe" wurde Peter Jackson mit einem Oscar ausgezeichnet. Die  begleitende Geschichte "Hobbit" will der Regisseur jedoch nicht selbst umsetzen.

Hongkong - Oscar-Preisträger Peter Jackson will nach der “Herr der Ringe“-Trilogie den Regie-Stab für sein “Hobbit“-Projekt an Guillermo del Toro weiterreichen.

Das kündigte Jacksons langjähriger Mitarbeiter und Kunstdirektor, Richard Taylor, am Montag der Nachrichtenagentur AP in Hongkong mit. Del Toro hat sich mit Filmen wie “Pan's Labyrinth“ und “Hellboy“ einen Namen gemacht. Taylor, für die “Ring“-Filme ebenfalls mit Oscars ausgezeichnet, lobte del Toros “einzigartige Ästhetik und Stil, Geschichten zu erzählen“. Auf die Frage, warum Jackson nicht mehr selbst Regie führe, sagte er: “Wahrscheinlich weil er zu lange in Mittelerde war... vermutlich dachte er, ein Regisseur wie Guillermo kann Leidenschaftlichkeit, Einzigartigkeit, Originalität und Neues zum Wohl der Fans in den Inhalt einbringen.“

Die Sieger der Oscar-Nacht 2010

Die Sieger der Oscar-Nacht

Er könne noch nicht sagen, ob “The Hobbit“ in 3-D gedreht werde, sagte Taylor weiter. Aber sein Team werde natürlich nutzen, was moderne Technologie heute möglich mache - “um visuelle Bilder zu erreichen, die das Publikum so wie vor zehn Jahren faszinieren wird“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
„Kurz vor komplettem Zusammenbruch“: Prinz Harry gibt bewegendes Interview
„Kurz vor komplettem Zusammenbruch“: Prinz Harry gibt bewegendes Interview

Kommentare