Herzogin Kates Bruder sagte „Ja“

Herzogin Kate und Prinz William auf geheimer Royal-Hochzeit - „größte Diskretion“

 Prinz William, Herzog von Cambridge, und Prinz Kate, Herzogin von Cambridge, gehen bei ihrem Besuch auf der Manor Farm spazieren.
+
Herzogin Kate und Prinz William waren am Wochenende zu Gast auf einer geheimen Hochzeit. (Archivbild)

Herzogin Kates kleiner Bruder James Middleton gab am Wochenende seiner Verlobten das Ja-Wort. Die Trauung fand im kleinen Kreis statt - und ganz ohne Presse.

Côte d’Azur - Normalerweise wird über königliche Hochzeiten bereits im Vorfeld viel berichtet. Doch nicht bei dieser: Herzogin Kates Bruder, James Middleton, gab seiner Verlobten Alizee Thevenet am Wochenende heimlich das Ja-Wort. Nicht einmal die Paparazzi wussten davon. Doch der Bürgermeister der Gemeinde Bormes-les-Mimosas sprach mit lokalen Medien über die geheime Hochzeit, bei der auch die britische Königsfamilie zu Gast war.

Auf Instagram teilte der Bräutigam James Middleton die Nachricht seiner geheimen Hochzeit. „Gestern habe ich die Liebe meines Lebens geheiratet, umgeben von Familie, Freunden und natürlich ein paar Hunden“, schrieb der Hundetrainer am Montag (13. September) auf Instagram. In der Gemeinde Bormes-les-Mimosas an der französischen Côte d’Azur heiratete er seine Verlobte Alizee Thevenet.

Trauung im kleinen Kreis: Herzogin Kates Bruder gibt in Frankreich das Ja-Wort

Die Trauung soll im kleinen Kreis stattgefunden haben, doch die britische Königsfamilie war natürlich auch dabei: Prinz William und seine Frau Kate sollen gemeinsam mit ihren Kindern George, Charlotte und Louis nach Frankreich geflogen sein. Das Prinzenpaar wollte sich allerdings nicht in den Mittelpunkt stellen, wie der Bürgermeister der Gemeinde lokalen Medien erzählte.

„Es war eine sehr schöne und sehr familiäre Zeremonie“, berichtete der Bürgermeister weiter. Neben Herzogin Kate und Prinz William waren nach seinen Angaben 50 weitere Gäste anwesend. Darunter auch die Eltern des Bräutigams, Carole und Michael Middleton, und seine zweite Schwester Pippa Middelton. Auch die beiden Hunde des Paares, Luna und Mabel, sollen die Trauung begleitet haben.

Royale Hochzeit ohne Paparazzi: Alles unter „größter Diskretion“

Außer des Selfies der frisch Vermählten wurden bisher allerdings keine Bilder von der Hochzeit veröffentlicht. Scheinbar wussten nicht einmal Paparazzi und die Presse von der Hochzeit. Die Hochzeit fand laut People in der Gemeinde Bormes-les-Mimosas statt, weil die Familie der Braut kürzlich ein Anwesen in der Region gekauft haben soll. Dort soll auch die Feier nach der Trauung stattgefunden haben. „Alles wurde mit größter Diskretion organisiert“, erzählte der Bürgermeister. Die Familie habe zudem Sicherheitskräfte engagiert. Wie People berichtet, verlobte sich das Paar bereits 2019, doch mussten James und Alizee die Hochzeitspläne aufgrund der Corona-Pandemie bereits mehrmals verschieben.

Wie das Prinzenpaar das britische Königshaus verändern wird, verriet ein Ex-Mitarbeiter.

Auch interessant

Kommentare