1. tz
  2. Stars

Große Trauer um Oscar-Gewinner: Jean-Marc Vallée mit 58 Jahren tot in Hütte aufgefunden - Todesursache bekannt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Braun

Kommentare

Jean-Marc Vallée
Oscar-Gewinner Jean-Marc Vallée wurde mit 58 Jahren tot in seiner Hütte aufgefunden. © Jordan Strauss/Invision/dpa

Regisseur und Oscar-Gewinner Jean-Marc Vallée stirbt unerwartet mit 58 Jahren. Die Todesursache ist bekannt. Seine Kollegen nehmen rührend Abschied.

Los Angeles - Große Trauer in Hollywood: Regisseur Jean-Marc Vallée ist mit nur 58 Jahren verstorben. Sein Tod kam für seine Familie, Freunde und Kollegen überraschend. Laut US-Medienberichten sei der Filmemacher und Drehbuchautor am Sonntag in seiner Hütte außerhalb von Quebec City tot aufgefunden worden. Seine Pressesprecherin Bumble Ward bestätigte seinen Tod und gab indessen die Todesursache bekannt.

Hollywood in Trauer: Regisseur Jean-Marc Vallée stirbt plötzlich mit 58 Jahren - Todesursache bekannt

Vallée habe einen Herzinfarkt erlitten, so Ward gegenüber der Los Angeles Times. Kollegen, Freunde und Fans bekundeten in den sozialen Netzwerken Trauer und Bewunderung für den Filmemacher. „Mein Herz ist zerbrochen. Mein Freund. Ich liebe dich“, schrieb Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon auf Twitter. Die Welt habe einen der großartigsten „Künstler und Träumer“ verloren, betitelte Oscar-Preisträgerin Laura Dern auf Instagram ein gemeinsames Foto mit Vallée. Beide Schauspielerinnen hatten mit ihm den Film „Der große Trip - Wild“ und die US-Fernsehserie „Big Little Lies“ gedreht.

Auch die „Big Little Lies“-Schauspielerinnen Nicole Kidman und Shailene Woodley zeigten sich bestürzt. Sie sei total schockiert, schrieb Woodley auf Instagram. Oscar-Preisträgerin Kidman pries Vallée als Mittelpunkt ihres „kreativen Universums“. Ihm habe sie einige ihrer besten Dreherfahrungen zu verdanken. „Seine Freundschaft, Güte und Liebe waren eine inspirierende Kraft, die ich in mir tragen werde“, schrieb Kidman auf Instagram. Regisseur Paul Feig würdigte seinen Kollegen als unglaublich talentierten Filmemacher. Sein Tod sei ein „riesiger Verlust“, schrieb er auf Twitter.

Jean-Marc Vallée plötzlich verstorben: Kollegen trauern um Regisseur - „Mein Herz ist zerbrochen“

International bekannt wurde Vallée mit mit Werken wie dem Oscar-prämierten Drama „Dallas Buyers Club“. Erste größere Erfolge feierte der in Montreal aufgewachsene Vallée mit dem Jugendfilm „C.R.A.Z.Y. - Verrücktes Leben“ von 2005, in dem auch sein kleiner Sohn Émile mitspielte. Einige Jahre später folgte der britische Historienfilm „Victoria, die junge Königin“ (2009) mit Emily Blunt in der Titelrolle. Der endgültige internationale Durchbruch kam dann aber mit dem biografischen Filmdrama „Dallas Buyers Club“. (jbr/dpa)

Auch 2021 sind zahlreiche Promis von uns gegangen und ihre Fans mussten für immer Abschied nehmen. Die deutsche TV-Welt trauert indessen noch immer um Mirco Nontschew. Kaya Yanar meldete sich kürzlich emotional zu Wort.

Auch interessant

Kommentare