Top-Produzentin in Hollywood gestorben

Los Angeles - Laura Ziskin, Produzentin von populären Filmen wie “Pretty Woman“ und “Spider-Man“ ist tot. Hollywoods Spitzenproduzentin starb am Sonntag in ihrem Haus im kalifornischen Santa Monica.

Das berichtet das US-Branchenblatt “Variety“. Sie wurde 61 Jahre alt. Ziskin litt seit sieben Jahren an Brustkrebs, war aber bis zuletzt als Produzentin tätig. Erst kürzlich hatte sie die Dreharbeiten zu der vierten “Spider-Man“-Folge “The Amazing Spider-Man“ abgeschlossen.

Ziskin stand hinter Leinwanderfolgen wie “Besser geht's nicht“, “Hero“ und “To Die For“. Zu ihren ersten Filmen in den 1980er Jahren zählten “D.O.A. - Bei Ankunft Mord“ mit Dennis Quaid und “No Way Out“ mit Kevin Costner. Als erste Frau produzierte die frühere Studiochefin 2002 die Oscar-Show. Fünf Jahre später stellte sie ein weiteres Mal die Trophäengala auf die Beine.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Cranberries-Sängerin Dolores O‘Riordan: Tod mit 46 Jahren
Cranberries-Sängerin Dolores O‘Riordan: Tod mit 46 Jahren
Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht
Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht

Kommentare