Parade

Hunderttausende bei Kölner CSD

Gut gegen die Sonne geschützt. Foto: Henning Kaiser
1 von 5
Gut gegen die Sonne geschützt. Foto: Henning Kaiser
Die Serienstars Jackie Cruz (M) und Danielle Brooks (r, "Orange Is the New Black") fahren auf einem Wagen mit. Foto: Henning Kaiser
2 von 5
Die Serienstars Jackie Cruz (M) und Danielle Brooks (r, "Orange Is the New Black") fahren auf einem Wagen mit. Foto: Henning Kaiser
Ein gefallener Engel auf Erden. Foto: Henning Kaiser
3 von 5
Ein gefallener Engel auf Erden. Foto: Henning Kaiser
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Foto: Henning Kaiser
4 von 5
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Foto: Henning Kaiser
... mit Flammenhaar. Foto: Henning Kaiser
5 von 5
... mit Flammenhaar. Foto: Henning Kaiser

Der Christopher Street Days in Köln gehören zu den größten Veranstaltungen der lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren Community (LGBTIQ). Höhepunkt ist die bunte Parade in der Innenstadt.

Köln (dpa) - Hunderttausende Menschen haben am Sonntag in Köln die Christopher-Street-Day-Parade verfolgt. Angemeldet zur CSD-Demonstration waren 170 Fußgruppen und Trucks - laut Veranstalter so viele wie nie zuvor.

Veranstalter Jörg Kalitowitsch sprach von einer Herausforderung für die Organisation. "Es läuft stramm, aber es läuft." Kalitowitsch schätzte die Zahl der Zuschauer auf rund eine Million. Damit ist der Kölner Christopher Street Day eine der größten Veranstaltungen der lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren (LGBTIQ) Community in Europa. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Coming out in Deinem Style". Laut Polizei sind mehr als 200 Beamte im Einsatz.

Live-Übertragung im Internet

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.