Country- und Pop-Sängerin

Ilse DeLange – alles über die DSDS-Jurorin

Ilse DeLange, Mitglied der neuen DSDS-Jury 2022
+
Ilse DeLange, Mitglied der neuen DSDS-Jury 2022

Ilse DeLange hatte ihren Durchbruch als Country-Sängerin 1998 mit dem Debütalbum „World of Hurt“. 

Almelo – In ihrer niederländischen Heimat war die Country-Sängerin Ilse DeLange schon längst eine große Nummer, ehe ihr auch in Deutschland der Durchbruch gelang. Schon als kleines Mädchen lernte sie Gitarre spielen und begann als Teenagerin, eigene Songs zu schreiben. Zu jener Zeit beschloss sie, Country-Sängerin zu werden.

Im Alter von 20 Jahren unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag und reiste nach Nashville in den USA, um dort ihr Country-Debütalbum „World of Hurt“ aufzunehmen.

Das erfolgreiche Country-Musik-Album hielt sich über zweieinhalb Jahre lang in den Top 100. Und obwohl ihr alle von Country abgeraten hatten, schoss ihr Debütalbum auf Platz eins der niederländischen Charts. Zwar blieb der Sängerin der große Erfolg in Amerika verwehrt, doch in ihrer Heimat schaffte sie damit 1998 den großen Durchbruch und wurde in den Niederlanden sehr bekannt. Die darauffolgenden Alben von Ilse DeLange schafften es allesamt in die Top 10 der Charts.

Ilse DeLange – ihre Erfolge als Sängerin

2004 sang Ilse de Lange ein Duett mit Zucchero und erhielt den Musikpreis „Edison“ als beste niederländische Sängerin. Armin van Buuren produzierte einen Remix von „The Great Escape“, der in seiner Show „A State Of Trance“ unter die Top 20 der besten Trance-Produktionen des Jahres 2007 kam. Beim damals alljährlich in den Niederlanden abgehaltenen „Domino Day“ durfte sie 2006 den ersten Dominostein setzen.

2008 erschien ihr fünftes Studioalbum „Incredible“, dessen Song „Miracle“ ihr erster Nummer-eins-Hit in den niederländischen Top-40-Singles-Charts wurde. Das Album selbst und das Album „Live in Ahoy“ (mit Aufnahmen von einem Konzert im Ahoy in Rotterdam) im Jahr darauf wurden ihre Nummer-eins-Alben vier und fünf. Trotz des Erfolges als Solokünstlerin gründete sie 2013 die Band „The Common Linnets“ und vertrat im Mai 2014 zusammen mit dem Sänger Waylon als „The Common Linnets“ die Niederlande beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen; sie belegten dort mit 238 Punkten den zweiten Platz hinter Conchita Wurst.

Ihr letztes Studioalbum „Changes“, das sie im Jahr 2020 veröffentlichte, feierte auch in Deutschland große Erfolge und hielt sich über mehrere Wochen in den Album-Charts.

Ab September 2021 hat sie eine Clubtour geplant. Falls die Termine aufgrund der Corona-Pandemie nicht wieder abgesagt werden müssen, sollen auch Konzerte in Deutschland stattfinden – unter anderem in München. Mit Stand 2021 hat Ilse DeLange zehn Studioalben veröffentlicht, von denen sechs die Chartspitze der Niederlande belegten.

Ilse DeLange – ihre Karriere im TV

2013 und 2014 flimmerte Ilse DeLange als Coach in der vierten und fünften Staffel des TV-Reality-Wettbewerbs „The Voice of Holland“ (RTL) über die holländischen Mattscheiben und gab ihr musikalisches Wissen an die singenden Teilnehmer weiter.

2017 agierte sie neben Johannes Oerding, Katie Melua, Jennifer Weist, Philipp Poisel, Ray Cooper und Tony Carey als Sängerin beim MTV-Unplugged-Konzert von Peter Maffay. 2018 hatte sie eine Rolle als Gesangscoach in der amerikanischen Fernsehserie „Nashville“.

In Deutschland machte Ilse DeLange, abseits der Country-Szene, erstmals mit der VOX-Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ von sich reden. Im Frühjahr 2020 reiste sie zum gemeinsamen Musizieren mit ihren Kollegen Max Giesinger, Nico Santos, MoTrip, LEA, Jan Plewka und Michael Patrick Kelly nach Südafrika. Nicht überraschend also, dass Ilse DeLange anschließend mit ihrem mittlerweile zehnten Studioalbum „Changes“ nun auch in Deutschland Erfolge feiern konnte.

2020 nahm sie am Free European Song Contest für die Niederlande teil und erreichte den zweiten Platz. Neben ihrer Muttersprache Niederländisch spricht DeLange auch Deutsch und Englisch. 2021 nahm sie als Greta Bests Musikpatin an dem Songwriting-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche „Dein Song“ teil.

Und mit wachsender Bekanntheit hierzulande trudeln natürlich auch neue Jobs ein. Im Februar 2021 nahm Ilse DeLange an der 14. Staffel der RTL-Tanzshow „Let‘s Dance“ teil. Ihr Tanzpartner war Evgeny Vinokurov. Nach Show Nummer acht musste sie verletzungsbedingt aussteigen, in Show neun sang sie ihren „Magic Moment“, ihr Tanzpartner tanzte einen Solopart.

Ilse DeLange bei DSDS

Ilse DeLange nimmt 2022 neben Schlagerstar Florian Silbereisen und Musikproduzent Toby Gad Platz am Jurypult in der neuen Runde der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“.

Ilse DeLange – privat

Ilse de Lange spricht selten über ihr Privatleben. Bekannt ist nur, dass sie seit rund 20 Jahren mit Bart Vergoossen zusammen ist. Sie habe das große Glück, „seit 20 Jahren einen Mann an meiner Seite zu haben, mit dem ich auch in unserer Band ‚The Common Linnets’ spiele. Er heißt Bart und ist Drummer“, erzählte die Songwriterin während ihrer Teilnahme bei „Sing meinen Song“.

Außerdem verrät DeLange, wieso es sowohl als Paar als auch beruflich miteinander funktioniert: „Ich denke, der Grund, warum es so gut funktioniert, ist der, dass Bart, wie ich, ein sehr bodenständiger Mensch ist. Im Gegensatz zu mir will er aber nicht ins Rampenlicht oder ins Fernsehen. Dadurch gibt es auch kein Konkurrenzdenken.“ Ob die beiden verheiratet sind, ist nicht bekannt. Das Paar hat keine gemeinsamen Kinder (Stand Juli 2021).

Ilse DeLange spricht neben ihrer Muttersprache auch fließend Deutsch und Englisch, was sie regelmäßig anhand ihrer Instagram-Posts zur Schau stellt. Sie verfasst diese nämlich immer wieder in einer anderen Sprache, die meisten sind allerdings auf Niederländisch.

Eine Auswahl der bekanntesten Lieder:

Miracle (2008), I‘m not so tough (1998), Calm after the storm (2014), The Great Escape (2006).

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare