Familiensache

Influencerin bekommt Kind vom eigenen Stiefsohn

Influencerin Marina Balmasheva
+
Influencerin Marina Balmasheva

Die russische Influencerin Marina Balmasheva gibt ein Schwangerschaftsupdate auf Instagram. Sie bekommt ein Kind von ihrem 15 Jahre jüngeren Stiefsohn. 

  • Influencerin Marina Balmasheva (35) kriegt Kind von ihrem 15 Jahre jüngeren Stiefsohn.
  • Nach heimlicher Liebesbeziehung und anschließender Hochzeit bekommt das junge Paar nun ein gemeinsames Kind.
  • Ihr Ex-Mann behauptet, seine Ex-Frau habe seinen Sohn verführt.

Krasnodar – Marina Balmasheva (35) postete auf Instagram ein Update ihrer ungewöhnlichen Schwangerschaft. Die Influencerin aus Russland bekommt nämlich ein Kind von ihrem Stiefsohn. Als die 35-Jährige noch mit Alexey Shavyrin (45) verheiratet war, hatten sich Vladimir Shavyrin (20) und seine Stiefmutter ineinander verliebt. Es ist nicht überraschend, dass Marina bereits mit der Veröffentlichung dieser Beziehung Aufsehen erregte und trotzdem hält die werdende Mutter ihre über 500.000 Fans auf Instagram über diese außergewöhnliche Familienkonstellation auf dem Laufenden.

Mit einem Bild ihres riesigen Babybauches unterrichtet sie ihre Follower über ihre Schwangerschaftsleiden. Dass das Kind von dem Sohn aus erster Ehe ihres Ex-Mannes ist, scheint für die Influencerin das Glück nicht zu trüben. Regelmäßig postet Balmasheva Bilder für ihre Follower, die das junge Paar in die Kamera strahlend zeigt. Auch die Reaktion auf das positive Schwangerschaftsergebnis der werdenden Eltern teilte sie mit ihrer Community. Drei Jahre nach der Trennung von Vladimirs Vater hatte Marina den 15 Jahre jüngeren geheiratet.

Ex-Mann wird Großvater ihres Kindes

Für die russische Instagrammerin dürfte der Geburtstermin ihrer Tochter nicht weit entfernt sein, wenn man den Umfang ihres Schwangerschaftsbauches betrachtet. In der Ehe mit Alexey hatten die Beiden zusätzlich zu den zwei Söhnen aus erster Ehe, samt Vladmir, fünf Kinder adoptiert, die weiterhin bei dem Adoptivvater leben. Ihren Stiefsohn und nun Ehemann hatte die Influencerin kennengelernt, als er sieben Jahre alt war. So heißt es zumindest auf ihrem Instagram-Profil, denn so sehr sie zu der Liebesbeziehung steht, scheint sie sich dennoch für die fragwürdige Konstellation rechtfertigen zu wollen. So schreibt die Schwangere, dass es keine Mutter-Kind-Beziehung zwischen den Beiden gegeben habe, da er weit weg von der Familie lebte, bis er erwachsen war. Ob sich Marinas Ex-Mann darüber freut, Großvater des Kindes seiner Ex-Frau zu werden, bleibt zu bezweifeln, denn in einer russischen Talkshow „Pryamoy Efir“ behauptete der 45-Jährige, seine Ex-Frau habe seinen Sohn verführt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare