Missglückte Nachbearbeitung

Fans nehmen Influencerin wegen pikantem Bilder-Lapsus auf den Arm: „Sehr süß, aber...“

Auf zwei von Chloe Ferrys Instagram-Bildern entdecken Fans Hinweise auf eine Nachbearbeitung.
+
Auf zwei von Chloe Ferrys Instagram-Bildern entdecken Fans Hinweise auf eine Nachbearbeitung.

Eine Influencerin hat sich auf Instagram einen Fauxpas geleistet. Für ihre Fotos erntete sie Spott.

  • Influencerin und TV-Star Chloe Ferry lädt regelmäßig neue Bilder auf Instagram hoch.
  • Sie wird von ihren Followern insbesondere für ihr makelloses Aussehen gelobt.
  • Zwei neue Bilder beweisen allerdings, dass ihr Körper gar nicht so aussieht wie gedacht.

Newcastle - Viele Menschen verbringen gerne mehrere Minuten oder gar Stunden damit, sich Inhalte auf Instagram anzusehen. Das kann manchmal ziemlich deprimierend sein, wenn bildhübsche Influencer ihr scheinbar perfektes Äußeres in Szene setzen.

Ein Gefühl, das Follower des britischen TV-Stars Chloe Ferry nur zu gut kennen dürften. Bislang begeisterte die Blondine ihre Fans stets mit ihrem tollen Körper. Ein peinlicher Photoshop-Fail beweist nun aber, dass Ferry lediglich eine Illusion des Makellosen kreiert.

Chloe Ferry konnte sich durch TV-Auftritte eine große Fangemeinde aufbauen

Die 24-jährige Chloe Ferry ist in ihrem Heimatland Großbritannien insbesondere dank einer TV-Show auf MTV bekannt. In der Serie „Geordie Shore“ trat sie bereits in mehreren Staffeln auf. Außerdem war sie schon in einer englischen Version von „Big Brother“ zu sehen. Wenn sie nicht gerade vor der TV-Kamera steht, posiert sie auf Bildern für Instagram. Dort holt sie sich auch viel Lob ihrer Fans ab, die völlig begeistert von ihrem Aussehen sind.

Unter zwei Bildern musste sie allerdings viele fiese Kommentare über sich ergehen lassen - obwohl diese auf den ersten Blick völlig harmlos wirken. Auf den Fotos ist sie in einer Küche zu sehen, wo sie ein neues Outfit präsentiert:

Peinlicher Photoshop-Fail: Fans spotten über Chloe Ferry

Wer genauer hinsieht, erkennt die Ungereimtheit auf beiden Fotos: Auf dem ersten Bild ist die Tür hinter Chloe Ferry leicht gewölbt, genauso wie die Küchentheken auf dem zweiten Foto. Wurde ihre Einrichtung etwa beschädigt? Diese Vermutung äußert ein User in einem ironischen Kommentar: „Ich würde den Typen, der deine Küche eingebaut hat, nach einer Geldrückerstattung fragen. Deine Theken wölben sich.“

Die Wölbung lässt sich jedoch ganz einfach erklären: Mithilfe von Photoshop passte Ferry ihre Körperform an. Dadurch hat sich der Hintergrund ebenfalls verändert. Das hat die Influencerin wohl nicht bemerkt oder sie schaffte es nicht, das peinliche Detail auszubessern. „Sehr süß, aber deine Fähigkeiten mit Photoshop umzugehen sind furchtbar“, schreibt deshalb ein weiterer User.

Andere geben sich dagegen eher enttäuscht, da sie der Meinung sind, dass Ferry auf die Nacharbeitungen eigentlich verzichten könnte: „Warum benutzt du Photoshop? Du siehst auch ohne die Nachbesserungen toll aus.“

Mehr und mehr User auf Instagram decken aktuell die kleinen Pannen der Influencer auf, denn so musste kürzlich auch eine Kollegin von Chloe Ferry viel Spott ertragen. Lele Pons geriet ebenfalls unter Verdacht, ihre Bilder nachzubearbeiten.

Ein dritter Internet-Star leistete sich einen ganz anderen peinlichen Fehler, den ein eigenes Familienmitglied aufdeckte.

Einer Influencerin unterlief bei eine heikle Panne - das Video sorgt für Instagram-Spott. Auch Pannen auf Twitter sorgen für viel Häme, so wie dieser Absturz einer Poledancerin, bei dem sie sich leider auch Verletzungen zuzog.

Video: Und ewig lockt die Photoshop-Falle - Fitness-Model beim Schummeln erwischt

Was man in Sport-Arenen schon alles für dramatische Momente erlebt hat. Auch spektakuläre Situationen, so wie einer in den USA. Er hatte wohl den „besten Platznachbar aller Zeiten“, wenn man sein Bild sieht

soa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportidol aus Rosenheim aktuell aus
Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportidol aus Rosenheim aktuell aus
Mehr als 12.000 Flamingo-Küken in Südfrankreich geschlüpft
Mehr als 12.000 Flamingo-Küken in Südfrankreich geschlüpft
Spaniens Regierung: Altkönig Juan Carlos ist nicht geflohen
Spaniens Regierung: Altkönig Juan Carlos ist nicht geflohen
GNTM 2021: BMI-Knaller neben Mager-Tussis - heftige Veränderungen sollen Kandidaten anlocken
GNTM 2021: BMI-Knaller neben Mager-Tussis - heftige Veränderungen sollen Kandidaten anlocken

Kommentare