„Es war Essenszeit“

Während Dreharbeiten: Hand von TV-Star von Hai zerfetzt - Video zeigt dramatische Szenen

Mann wird in ein Boot gerettet
+
Jackass-Star Sean McInerney wird nach Hai-Angriff bei Dreharbeiten in ein Boot gehievt. 

Jackass-Star Sean McInerney brettert für eine TV-Sendung mit einem Wakeboard über ein Gewässer voller Haie. Dann fällt er hinein und wird von einem Tier angegriffen.

München - Das hätte auch richtig nach hinten losgehen können: Für die „Shark Week“ beim US-Sender Discovery Channel sollte Jackass-Star Sean McInerney für einen Stunt wakeboarden. So weit, so gut. Doch wer die Jackass-Gruppe kennt, weiß, dass es damit noch lange nicht getan war. Denn das Gewässer, über das McInerney mit seinem Wakeboard bretterte, war voller Haie. „Poopies“, wie der Stuntman mit Spitznamen genannt wird, fuhr zunächst über die Tiere hinweg. Doch eine Rampe wurde ihm zum Verhängnis und er landete mitten in dem offenen Haifischbecken.

TV-Star bei Dreharbeiten von Hai gebissen - Videoaufnahmen zeigen dramatische Szenen

Ein Video, das auf dem YouTube-Kanal von Discovery Channel veröffentlicht wurde, zeigt die dramatischen Szenen. Als McInerney bei seiner Landung ins Wasser fiel, hielten ihn die Haie offenbar für Beute und griffen den Stuntman an. Seine Begleiter und Kollegen sprangen daraufhin selbst hinein und zogen ihn zurück auf ihr Boot. Er wurde daraufhin medizinisch versorgt, ein Hai hatte ihm sehr tief in seine Hand gebissen. Jackass-Protagonist Stephen Gilchrist Glover, bekannt als Steve-O, postete später sogar ein Foto der zerfetzten Hand auf seinem Instagram-Account.

Medienberichten zufolge soll Steve-O gesagt haben, dass sein Kollege tot gewesen wäre, wenn sie nicht so schnell nach ihm getaucht wären. „Jesus, er wurde von einem Hai zerfetzt ... für eine ,Shark Week’-Folge“, soll er weiter bemerkt haben. Auch McInerney selbst äußerte sich zu dem gefährlichen Vorfall.

TV-Star bei Dreharbeiten von Hai gebissen - „Es war Essenszeit“

Der Stuntman habe gewusst, dass die Chance besteht von einem Hai gebissen zu werden. „Aber ich hätte nicht gedacht, dass es passieren würde. Ich gebe den Haien überhaupt keine Schuld“, soll er weiter geäußert haben. „Ich meine, ich war in ihrem Wohnzimmer, und es war Essenszeit.“ (jbr)

Kürzlich wurde ein weltberühmter Strand geschlossen, weil ein weißer Hai einen Surfer angegriffen hatte. Im vergangenen Jahr gab es einen tödlichen Hai-Angriff, bei dem ein Detail für Verwunderung sorgte.

Auch interessant

Kommentare