Vor „ZDF Magazin Royale“-Start

Jan Böhmermanns Verschwörung auf Telegram: Podcast-Folge legt Motive offen

Jan Böhmermann startet mit neuer Show „ZDF Magazin Royale“ ab Freitag im ZDF
+
Jan Böhmermann startet mit neuer Show im ZDF - vorher verlegt er seine Social Media-Aktivität auf Telegram.

Jan Böhmermann hat Instagram und Twitter wieder aktiviert, sein Telegram-Kanal wächst rasant. Im Podcast „Fest & Flauschig“ zeigt er, welche Motive hinter seinen Verschwörungstheorien stecken.

Hamm - Erst sorgte Jan Böhmermann mit einem Video auf Telegram und Youtube für Furore, in dem der Moderator hüllenlos und mit Striemen auf der Brust für seinen Telegram-Account warb. Jetzt scheint er zu den alten sozialen Netzwerken zurückgekehrt zu sein. Die Twitter- und Instagram-Accounts des Satirikers sind wieder aktiviert - und am Freitag soll die erste Folge von seiner neuen Show „ZDF Magazin Royale“ ausgestrahlt werden.

Folgt Jan Böhmermann also doch nicht Verschwörungstheoretikern wie Attila Hildmann zur alleinigen Internet-Präsenz auf Telegram? Sind die Anspielungen auf die Riege der Coronavirus*-Leugner reine Satire? In der neuen Podcast-Folge von „Fest & Flauschig“ mit Olli Schulz lässt Böhmermann auf seine Motive schließen* - und spricht auffällig viel über Deutschlands bekanntesten Virologen Christian Drosten. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare