„Ich konnte einfach nicht glauben, dass ...“

Tagesschau-Moderator Jan Hofer macht Trauer öffentlich - „Das hat mir so wehgetan“

Die Stars pflegen oft untereinander ein freundschaftliches Verhältnis. ARD-Moderator Jan Hofer enthüllte nun wie heftig ihn der Tod eines Kollegen und Freundes traf.

  • Jan Hofer verabschiedet sich am 14. Dezember als Moderator der Tagesschau.
  • Auch deshalb war er zuvor in der „NDR Talk-Show“ zu Gast.
  • Dort enthüllte er, wie heftig ihn der Tod von Karl Dall getroffen hatte.

Hamburg - Jan Hofer ist seit mehr als einem Jahrzehnt Chefsprecher der ARD-„Tagesschau“. Am 14. Dezember liest er nun zum letzten Mal die 20-Uhr-Nachrichten im Ersten. Den Fernseh-Zuschauern ist Hofer als stets neutraler und informativer News-Mann bekannt - für Gefühls-Ausbrüche gab es in seiner Position eher weniger Platz. Doch als Gast in der „NDR Talk-Show“, die er einst selbst moderiert hatte, zeigte er nun seine emotionale Seite.

ARD-Moderator Jan Hofer zu Gast bei Barbara Schöneberger in der „NDR Talk-Show“.

ARD-Moderator zeigt seine Trauer: „Kannten uns über 40 Jahre“

NDR-Moderatorin Barbara Schöneberger lenkte das Thema während der TV-Show am Freitagabend auf den verstorbenen Karl Dall. Der Entertainer war vor wenigen Wochen im Alter von 79 Jahren an einem Schlaganfall verstorben. Etliche deutsche Schauspieler und Medien- wie Kulturschaffende drückten im Anschluss ihre Trauer aus. So nun auch „Tagesschau“-Mann Jan Hofer.

Er pflegte offenbar auch privat ein freundschaftliches Verhältnis mit Karl Dall. „Wir kannten uns über 40 Jahre. Und das hat mir so weh getan“, sagte Hofer in der NDR-Sendung.

ARD-Moderator Jan Hofer berichtet von letztem Treffen mit Karl Dall

Seine Gefühle erklärt er so: „Ich konnte einfach nicht glauben, dass es den nicht mehr gibt. Ich war zwei Tage vorher noch mit ihm zusammen. Er hat mir eine Flasche Wein geschenkt mit den Worten: Die musst du erst zwei Stunden vorher aufmachen - kriegst du das in dein Hirn.“

Immer noch sichtlich berührt meint Hofer dann: „Die (Flasche, Anm. d. R.) steht jetzt bei mir und ich traue mich nicht sie aufzumachen“.

Moderatorin Barbara Schöneberger fügt anschließend noch hinzu: „Bei uns hat er auch immer Wein mitgebracht.“ Er fand den Wein bei der NDR-Show demnach so „grauenhaft“, dass er lieber seinen eigenen mitbrachte.

Jan Hofer verriet zuletzt sogar das Gehalt, das er als „Tagesschau“-Sprecher verdient hatte. (rjs)

Rubriklistenbild: © Screenshot: NDR/ARD-Mediathek

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare