„Kleiner Pisser“

Jan Leyk beleidigt Klima-Demonstrant und muss hohe Strafe zahlen

Deutscher Laiendarsteller, DJ und Hafensänger-Designer Jan Leyk.
+
Jan Leyk soll einen Klima-Demonstranten beleidigt haben und muss deshalb eine hohe Strafe zahlen.

Auf einer Demo von Fridays for Future soll Jan Leyk 2019 einen jungen Demonstranten beleidigt haben. Jetzt musste er sich vor Gericht verantworten.

Hamburg – Jan Leyk macht seit seinem BTN-Ausstieg vor allem auf Instagram von sich reden. Er fällt unter anderem auch dadurch auf, dass er sagt, was er denkt. Ungeschönt und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Das wurde ihm jetzt zum Verhängnis. Weil er einen Klimademonstranten auf einer Demo von Fridays for Future 2019 unter anderem als „kleiner Pisser“ bezeichnete, musste er sich vor Gericht verantworten.

Wie Jan Leyk in seiner Instagram-Story erklärte, habe er sich zwar inzwischen mit einem Brief bei dem Jungen entschuldigt, das interessierte das Gericht aber offenbar nur wenig. Wie die BILD berichtet hatte Jan Leyk gegen einen festgesetzten Strafbefehl bereits Einspruch eingelegt. Jedoch bleib es bei dem Strafmaß. Wie hoch die Strafe für den Soap-Star tatsächlich ausfällt und welche kuriose Ausrede Jan Leyk hat*, lesen Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare