„Wir haben gelogen“

Jasmin Herren äußert sich zu Willis Todesursache - und muss eine „Bombe platzen lassen“

Im April 2021 verstarb der Sänger Willi Herren im Alter von 45 Jahren. Seine Ehefrau Jasmin Herren spricht nun zum ersten Mal über die Hintergründe seines Todes und lässt dann auch noch eine Bombe platzen.

Köln - Am 20. April 2021 wurde der Schlagersänger und Schauspieler Willi Herren tot in seiner Wohnung gefunden. Er wurde nur 45 Jahre alt. Im Interview mit dem ProSieben-Magazin red erzählt seine Ehefrau Jasmin erstmals Genaueres zu den Hintergründen von Willis Tod und lüftet ein Geheimnis.

Willi Herren tot aufgefunden: So erfuhr seine Ehefrau Jasmin von dem Tod

Vom Tod ihres Ehemanns erfuhr Jasmin Herren per Telefon. Denn zum Todeszeitpunkt von Willi Herrens Tod konnte seine Frau nicht bei ihm sein. Jasmin befand sich zu diesem Zeitpunkt bei ihren Eltern an der Ostsee. Im Interview mit red berichtet die Witwe: „Ich habe einen Anruf von meinem Management bekommen und in dem Augenblick bin ich zusammengebrochen. Ich habe geschrien und geschrien und nicht aufgehört zu schreien.“

Witwe Jasmin Herren spricht über die Todesursache von Schlagersänger Willi: „Zack, Licht aus“

Für die 42-Jährige kam der Tod zwar überraschend, aber nicht unerwartet. „Wenn ich ehrlich bin, hab ich immer ein bisschen in meinem Hinterkopf gehabt, dass das vielleicht irgendwann passieren kann.“ Denn Willi Herren soll ein Problem mit Drogen und Alkohol gehabt haben. Zwar ist die offizielle Todesursache des Schlagersängers nach wie vor nicht bekannt, doch für Jasmin ist klar: „Das war sein Tablettenproblem“. Weiter erzählt Willis Ehefrau: „Wir haben definitiv offen darüber gesprochen, dass er sein Leben riskiert, wenn er so weiter macht.“

Neben seiner Tablettensucht soll der 45-Jährige aber auch mit Herzproblemen zu kämpfen gehabt haben. „Willi wusste seit Ende 2020, dass er ein Herzproblem hatte. Er hatte die ganze Zeit ein Blutmessgerät da, was er einfach nicht verwendet hat.“ „Willi hat das definitiv nicht mit Absicht gemacht. Das ist einfach ... ‚Zack, Licht aus‘ gewesen. Anders kann ich das nicht beschreiben“, erzählt Jasmin im Interview.

Jasmin Herren lässt Bombe platzen: „Willi und ich haben gelogen“

Offiziell waren Jasmin und Willi zum Zeitpunkt seines Todes getrennt, doch nun lüftet die 42-jährige Witwe ein Geheimnis: „Die Wahrheit über die Trennung ... da muss ich leider eine kleine Bombe platzen lassen. Willi und ich haben gelogen. Wir hatten nicht vor uns zu trennen.“ Vielmehr habe man über die weitere gemeinsame Zukunft nachgedacht: über ein gemeinsames Haus oder eine Wohnung, über eine Auswanderung nach Mallorca.

Jasmin Herren denke noch lange nicht an einen neuen Mann, aber sie weiß, was sie künftig nicht mehr tolerieren will: „Ich würde keine Sucht akzeptieren. Ich würde auch nicht mehr mit ihr leben. Ich würde laufen ... weit.“ Willi sei zwar auf einem guten Weg gewesen, doch es habe letzten Endes nicht gereicht. Auch der Schauspieler Tobias „Toby“ Kirkup hatte mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen. Toby verstarb letztes Jahr, mit gerade einmal 48 Jahren. (jsch)

Rubriklistenbild: © Markus van Offern / Imago

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare