Im Alter von 88 Jahren

Fernsehwelt trauert - Schauspiellegende Jean-Paul Belmondo ist tot

Der französische Schauspieler Jean-Paul Belmondo im Jahr 2012
+
Der französische Schauspieler Jean-Paul Belmondo ist tot.

Große Trauer in der Filmwelt. Der französische Schauspieler Jean-Paul Belmondo ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Das bestätigte sein Anwalt am Montag.

Paris - Der französische Schauspieler Jean-Paul Belmondo ist am Montag im Alter von 88 Jahren in Paris verstorben. Das bestätigte der Anwalt des renommierten Schauspielers gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Jean-Paul Belmondo ist tot: Filmwelt trauert um eine Legende

Belmondo wirkte vor allem in den 60er und 70er Jahren in zahlreichen Filmen mit und galt als einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schauspieler des europäischen Kinos. Zu Beginn seiner Karriere war Belmondo eines der Gesichter der französischen Nouvelle Vague.

Den Durchbruch zum Kinostar hatte er als 26-Jähriger mit Jean-Luc Godards „Außer Atem“ gefeiert. Später drehten sie gemeinsam die Dreiecksgeschichte „Eine Frau ist eine Frau“. Zu den größten Kassenhits mit Belmondo zählt auch „Abenteuer in Rio“ von Philippe de Broca über einen jungen Soldaten auf der Suche nach seiner entführten Freundin.

Später übernahm er jedoch auch Rollen in zahlreichen Komödien und Actionfilmen. Im Laufe seiner Karriere spielte Belmondo in über 80 Kinofilmen mit. Für sein Lebenswerk erhielt unter anderem 2011 bei den Filmfestspielen von Cannes die Goldene Palme und 2016 bei den Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwen.

Jean-Paul Belmondo ist tot: Schauspiellegende ist „ruhig gestorben“

2001 erlitt Belmondo einen Schlaganfall, durch den er körperlich stark geschwächt wurde. Der Anwalt der Schauspielllegende gab am Montag bekannt: „Er war seit einiger Zeit sehr müde. Er ist ruhig gestorben“. (fd)

Die Unterhaltungsbranche trauert derweil auch um eine Schlager-Legende, die an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben ist.

Auch interessant

Kommentare