1. tz
  2. Stars

Tuner JP Kraemer rast mit 142 km/h durch Ort: Gericht fällt Urteil

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

JP Kraemer steht vor einem weißen Nissan GT-R. (Symbolbild)
Im Sommer 2020 war JP Kraemer mit 142 km/h in einem Elektro-Sportwagen durch eine Ortschaft gerast. (Symbolbild) © Marcel Kusch/dpa

Im Sommer 2020 war der Dortmunder Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer mit satten 142 km/h in einem Porsche durch eine Ortschaft geheizt. Nun steht seine Strafe fest.

Dortmund/Olpe – Zuletzt lief es richtig rund für den Dortmunder Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer (41): Ihm gehe es so gut wie schon lange nicht mehr, verkündete der YouTube-Star – zuletzt zeigte er sich auf Instagram zusammen mit seiner Freundin im Urlaub in den USA. Nun jedoch hat den 41-Jährigen eine alte Geschichte wieder eingeholt: Im Sommer 2020 war der Tuner mit einem Porsche Taycan Turbo S am helllichten Tag mit satten 142 km/h durch eine geschlossene Ortschaft gebrettert. Ein Video davon ging viral – die Empörung war groß, die Staatsanwaltschaft ermittelte. Nun fiel das Urteil gegen JP Kraemer.

Die Vollgas-Fahrt des YouTubers war ein Riesen-Aufreger im Sommer 2020: Laut Tachoanzeige beschleunigte der Dortmunder den Taycan Turbo S auf 142 km/h – bei erlaubten 50 km/h! In der Folge war nicht nur die Aufregung im Netz groß – mehr als zehn Anzeigen gingen bei der Polizei in Olpe ein. Die Staatsanwaltschaft Siegen nahm kurz darauf Ermittlungen auf, nach zwei Monaten wurde das Verfahren aber eingestellt. Eine Strafe gibt es für JP Kraemer aber dennoch: Nach einem Einspruch gegen den Bußgeldbescheid hat das Amtsgericht Olpe in der Sache jetzt ein Urteil gefällt, wie „sauerlandkurier.de“ berichtet. Weniger wehtun dürften dem Tuner dabei die 1.200 Euro Geldstrafe, die er aufgebrummt bekam. Wesentlich schmerzhafter für ihn als Auto-YouTuber: Er erhielt zudem ein Fahrverbot.
Wie lange JP Kraemer nicht hinters Steuer darf, verrät 24auto.de.*

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare