Harte Worte für Ben Affleck und P. „Diddy“

J. Lo. nennt Ex-Freunde "Motherf***er"

1 von 1
Jennifer Lopez war bei Radio Big Boy zu Scherzen aufgelegt.

Los Angeles - In einem Video-Interview hat Pop-Queen Jennifer Lopez mit einem makaberen Scherz über ihre Ex-Freunde Ben Affleck und Sean "Diddy" Combs den Moderator geschockt.

Offiziell betont sie immer wieder, dass sie zu ihren Ex-Geliebten ein gutes Verhältnis hat. Doch in einem Radio-Interview schockte Jennifer Lopez jetzt, in dem sie zum Thema Ben Affleck (41) und Sean „Diddy“ Combs (44) ganz andere Töne anstimmte.

„Ich lasse beide Motherf***er untergehen!“

Moderator „Big Boy“ hatte sie mit einem Szenario scheinbar auf dem falschen Fuss erwischt: "Sie treiben auf einem Floß im Meer und sehen zwei Menschen im Wasser treiben – Affleck und Combs. Doch auf Ihrem Floß ist nur Platz für einen." Nach einem kurzen Kicheranfall platzte es aus Lopez heraus: „Ich lasse beide Motherf***er untergehen!“ Das verschlug sogar dem wortgewandten Moderatoren die Sprache. Lopez versuchte, zurück zu rudern. „Das ist furchtbar, ich mache nur Spaß! Ben, Puffy, ihr wisst, dass ich euch lieb hab. Ihr wisst es!“

Hier sehen Sie das Interview mit "Big Boy". Die Frage zu ihren Ex-Freunden kommt am Ende bei Minute 5.09.

Lopez’ Einstellung zu ihren Liebschaften hat sich seit der Scheidung von Marc Anthony verändert. Dem Magazin “Instyle” verriet sie: „In der Vergangenheit bedeutete Liebe für mich ‘für immer’. Heute weiß ich: Es gibt immer mehrere Möglichkeiten, wie sich Dinge entwickeln können. Ich erzwinge nichts.“

Auf dem Cover des Magazins verkündet J.Lo, dass sie sich “wie 28“ fühlt. Und das, obwohl die alleinerziehende Mutter von sechsjährigen Zwilligen ein unglaubliches Arbeitspensum zu bewältigen hat. Die 44-Jährige sitzt nicht nur wöchentlich in der Jury von „American Idol“ und dreht nebenbei ein TV Drama, sie nimmt zudem ihr zehntes Album auf und bringt grade ihre eigene Fashionkollektion auf den Markt. Dennoch schwärmt sie: „Ich fühle mich besser als in meinen Zwanzigern. Damals war ich meiner selbst nie sicher genug. Aber jetzt sage ich: Wenn ich hinfalle, stehe ich eben wieder auf.“

Das Multitalent ist froh, dass sich die Ansichten über Frauen in ihren Vierzigern geändert haben: „Die gesellschaftliche Wende kam, als die September-Ausgabe von ‘Women’s Magazine’ Frauen auf dem Cover zeigte, die alle in diesem Alter waren. Jennifer Aniston, Halle Berry und Sandra Bullock. Das Leben ist eben nicht mit 28 Jahren vorbei – im Gegenteil“!

ds

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Mit Konstantin Wecker auf den Spuren seines Lebens
Mit Konstantin Wecker auf den Spuren seines Lebens
Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 
Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 
Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München
Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München
Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist
Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Kommentare