1. tz
  2. Stars

Heulkrämpfe, Umbau, Überforderung: Kurz vor der Geburt ist Jenny Frankhauser nervlich am Ende

Erstellt:

Kommentare

Jenny Frankhauser sieht niedergeschlagen aus
Jenny Frankhauser packt ihre Babytasche für die Entbindung - doch als sie nach kurzer Zeit zurückkommt, ist alles kaputt. © Instagram/Jenny Frankhauser

Jenny Frankhauser steht kurz vor der Entbindung. Doch Freude kommt bei der werdenden Mutter nicht auf. Stattdessen liegen die Nerven blank.

Ludwigshafen am Rhein – Der Countdown läuft! Schon bald wird Jenny Frankhauser (30) ihr erstes Kind zur Welt bringen. Gemeinsam mit ihrem Partner Steffen König bereitet sich die werdende Mutter seit Wochen auf die anstehende Geburt ihres Sohnes vor. Doch leider verläuft in letzter Zeit einfach gar nichts mehr nach Plan. In einer Instagram-Story berichtete Jenny ihren Fans jetzt von der verzweifelten Situation.

Bereits vor kurzem hatte die ehemalige Dschungelkönigin auf Social Media mitgeteilt, dass ihre gesamte Babyausstattung einem Leck im Öltank zum Opfer gefallen war. Ein anstehender Umzug und die dringend nötige Einrichtung des Kinderzimmers taten dann ihr Übriges. Obwohl sie sich in den letzten Schwangerschaftswochen eigentlich entspannen sollte, findet Jenny Frankhauser nämlich einfach keine Ruhe. Denn das nächste Unglück ereignete sich schon kurze Zeit später.

Jenny Frankhauser erleidet nach dem Packen ihrer Krankenhaustasche einen Heulkrampf

Um jederzeit bereit für die Entbindung zu sein, machte sich Jenny Frankhauser zuletzt ans Packen ihrer Krankenhaustasche. „Ich verliere langsam die Nerven“, erzählt sie ihren Followern in einer Instagram-Story über die aufwendige Aufgabe, „es ist ja schon allgemein so, dass ich mich ziemlich überfordert fühle. Ich weiß nicht warum, aber ich fühle mich sehr unvorbereitet. Ich habe Panik, ich habe Angst, dass irgendwas fehlt. Dass ich nicht genug vorbereitet bin.“ Schlussendlich war das Gepäckstück jedoch so gut wie fertig und der Reality-Star verließ das Haus für einen kurzen Abstecher bei Verwandten.

Bei ihrer Rückkehr musste Jenny dann jedoch feststellen, dass ihr Hund den kompletten Inhalt der Tasche ausgeräumt, angesabbert und teilweise zerstört hatte. Für die hochschwangere Influencerin eine absolute Katastrophe. „Es ist für mich psychisch alles sehr schlimm gewesen“, berichtet sie über den darauffolgenden Heulkrampf. Glücklicherweise weiß Jenny jedoch, dass materielle Dinge ersetzbar sind. Trotzdem, erzählt sie weiter, sei dieser Rückschlag in ihrer derzeitigen Situation nur schwer zu verkraften: „Man verliert einfach so schnell die Nerven.“ 

Auch interessant

Kommentare