1. tz
  2. Stars

Nur wenige Monate nach Geburt von Baby Hailey: Jessica Paszka macht Saftkur

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Kommentare

Jessica Paszka startet mit einer Saftkur durch
Jessica Paszka startet mit einer Saftkur durch © Screenshot/Instagram/jessica_paszka_

Der durchtrainierte Körper von Jessica Paszka zieht derzeit alle Blicke auf sich. Kaum zu glauben, dass der TV-Star noch vor wenigen Monaten eine Babykugel vor sich herschob. Um auch das letzte Gramm Fett loszuwerden, macht die Ex-„Bachelorette“ nun eine Saftkur.

Ibiza - Jessica Paszka (31) setzt alles daran, ihre Schwangerschaftsfunde loszuwerden. Die ehemalige „Bachelorette“ sportelt nicht nur fleißig, sondern ernährt sich zudem extrem gesund. Auf Instagram enthüllt sie nun, dass sie nur wenige Monate nach der Geburt ihrer ersten Tochter, eine Saftkur angefangen habe.

Anfang Mai erblickte die Tochter von Jessica Paszka und Johannes Haller das Licht der Welt und hält seitdem die junge Familie auf Trab. Doch, dass der TV-Star vor wenigen Monaten noch eine Kugel vor sich herschob, mag man beim Anblick ihres extrem durchtrainierten Körper kaum glauben. Das hat alles jedoch auch seinen Preis. Von Intervallfasten bis hin zur Saftkur - Jessica arbeitet hart an ihrem Körper. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

Jessica Paszka von Saftkur extrem begeistert

„Es läuft richtig gut mit der Saftkur, wollte ich euch nur mal kurz sagen. Ich fühle mich richtig gut, bin voll übermotiviert - die Saftkur läuft perfekt“, bringt sie ihre Instagram-Community auf den neusten Stand. Denn nachdem die Neu-Mama bereits im Juni gemeinsam mit Johannes ein Intervallfasten gemacht hat, stellte sie sich nun einer neuen Herausforderung.

Doch immer am Ball zu bleiben und nicht zu sündigen, scheint auch Jessica nicht immer ganz leicht zu fallen: „Wir haben gestern Abend einen Film geguckt und da habe ich gemerkt, okay, etwas zu snacken wäre echt cool gewesen“, gesteht sie ihren Fans. Deshalb abzubrechen kommt für den TV-Star aber nicht infrage. Statt Süßigkeiten zu futtern, bleibt Jessica hart und versucht ihre Gelüste mit einer Gemüsebrühe zu stillen.

Auch interessant

Kommentare