Verpasst er sein Interview?

Johannes B. Kerner muss auf einmal ICE verlassen - TV-Moderator reagiert überraschend

TV-Moderator Johannes B. Kerner wird von DB-Mitarbeitern aus dem ICE evakuiert
+
Plötzliche Evakuierung: So hatte sich Johannes B. Kerner seine DB-Fahrt nicht vorgestellt...

Fernsehmoderator auf Abwegen: Johannes B Kerner hat ein Herz für Deutsche-Bahn-Mitarbeiter, das wurde am Donnerstag allerdings hart auf die Probe gestellt.

  • So hatte sich Johannes B. Kerner seine DB-Fahrt nicht vorgestellt
  • Der Moderator berichtet von seiner turbulenten Zugreise
  • Fans sorgen sich um sein Interview mit Toni Kroos

Berlin/Hamburg - Hach ja, das Leben ist nicht immer einfach, besonders als Fernsehmoderator... Eigentlich wollte Johannes B. Kerner doch nur gemütlich nach Berlin und wieder zurück fahren, um Toni Kroos zu fragen, was er von Angela Merkel hält. (Keine Sorge in Sachen Corona: Wir sind uns sicher, es war eine Berufs-Reise!) Doch da hatte Kerner seine Rechnung ohne „Irgendein Schlauch, von irgendeiner Pumpe, an irgendeiner Kupplung“ gemacht, wie er selbst die Ursache allen Übels auf Instagram kommentiert. Der 55-Jährige musste am Donnerstagabend notgedrungen seinen gemütlichen ICE-Platz verlassen und wurde von orangefarbenen Warnwesten samt Koffer evakuiert. Ein aufregender Abend für den sonst wenig skandalträchtigen Fernseh-Routinier.

Aber keine Sorge, zwar gibt Johannes B. Kerner auf Instagram zu: „Alles lästig“, aber der Moderator scheint trotzdem ein Herz für Bahn-Mitarbeiter zu haben. Und reagiert überraschend positiv, setzt dem Bahn-Geschimpfe viel Liebe entgegen; „@deutschebahn das haben eure Leute gut gemacht.“ Hat ja schließlich auch was Praktisches, so eine Aktion: „Evakuieren ist auf jeden Fall das kürzeste Umsteigen ever.“ Kerner scheint sich also schnell vom Schock der nächtlichen Aktion erholt zu haben und die Deutsche Bahn scheint endlich einen Weg gefunden zu haben, ihre Geschwindigkeits-Versprechungen zu halten.

Johannes B. Kerner aus DB-Zug evakuiert: Schafft er es zum Interview mit Toni Kroos?

Fans und Zuschauer des Instagram-Krimis sind auf jeden Fall froh, die neuesten Turbulenzen aus Johannes B. Kerners Leben nicht zu verpassen: „Schön, wenn man dabei seinen Kameramann am Mann hat!“ freut sich ein Instagram-User über die Aufnahme. Ein anderer hofft, wegen der DB nicht auf das Interview von Kerner mit Toni Kroos verzichten zu müssen: „Na wenn das sooo klappt und die Sendung morgen nicht deswegen ausfällt...“

Zum Glück, verlief die Aktion aber erfolgreich, und alle Toni-Kroos-Fans können auch aufatmen. Genanntes Interview wird am Freitag (4.12.) nämlich als Folge des MagentaTV-Formats „Bestbesetzung“ ausgestrahlt. Der 30-jährige Fußball-Weltmeister erklärt Kerner im persönlichen Gespräch, warum er Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für „eine sehr beeindruckende“ Frau hält und was in seinem Leben gerade los ist.

Es ist ein guter Tag für Fans von Johannes B. Kerner, Toni Kroos und der Deutschen Bahn.

Auch interessant

Kommentare