Agent bestätigt

Hollywood trauert um Schauspiel-Star: Fans von Mafia-Filmen kennen ihn nur zu gut

„Sopranos“-Darsteller Joseph Siravo ist tot.
+
„Sopranos“-Darsteller Joseph Siravo ist tot.

Die Hollywood-Filmwelt trauert aktuell um einen seiner Schauspieler. Vor allem Fans von Mafia-Filmen und -Serien dürfte Joseph Siravo bekannt sein.

Los Angeles - Wieder einmal trauert die Filmwelt von Hollywood um eines seiner Mitglieder. Schauspieler Joseph Siravo ist im Alter von nur 66 Jahren gestorben. Das bestätigte nun sein Agent der Deutschen Presse-Agentur.

Joseph Siravo wurde weltweit durch seine Rolle in der Mafia-Serie „Die Sopranos“ bekannt. Hier spielte er die Rolle des Vaters von Hauptfigur Tony.

„Soprano“-Schauspieler Joseph Siravo ist tot

Siravo starb nach den Angaben seines Agenten bereits am Sonntag an den Folgen einer Darmkrebs-Erkrankung. Er starb friedlich „in seinem geliebten Baumhaus“, zitiert die Bild daneben Siravos Tochter Allgra Okarmus.

Siravo wurde in der Nähe von Washington geboren und spielte in seiner Karriere als Schauspieler knapp 50 Rollen in Filmen und Fernsehserien. Oftmals spielte er dabei italoamerikanische Mafia-Charaktere. So auch in seiner wohl bekanntesten Rolle.

Von 1999 bis 2007 spielte Siravo in der Mafia-Serie „Die Sopranos“ Johnny Boy Soprano, den Vater der Hauptfigur Tony Soprano. In der Serie kam er in Rückblenden vor. Neben dieser Paraderolle spielte er aber auch in Folgen von „The Blacklist“, „Law and Order“ oder „New Amsterdam“ sowie in etlichen Kinofilmen mit.

Neben seinen Rollen in Film und Fernsehen war Siravo in den USA auch als Theater-Schauspieler erfolgreich. So spielte er etwa in dem Politdrama „Oslo“ mit und in mehr als 2000 Vorstellungen des Musicals „Jersey Boys“. (rjs/dpa)

Auch interessant

Kommentare