Heiße Diskussionen im Netz

JP Kraemer im neuen BMW M3 – „Da wurde das Sams gehäutet ...“

JP Kraemer im Fahrersitz des neuen BMW M3
+
Die Farbwahl der Sitzbezüge sorgt im Netz für viel Diskussionsbedarf.

JP Kraemer (40) ist der Einladung der BMW M GmbH gefolgt. Er durfte den neuen BMW M3 nicht nur sehen, sondern auch schon fahren. Doch ein Detail sorgt für hämische Kommentare – und es ist nicht die Niere.

Für seinen YouTube-Kanal durfte der bekannte Tuner aus Dortmund den neuen BMW* M3 fahren. Nach einer statischen Vorstellung von M3 Limousine und M4 Coupés in der Firmenzentrale der BMW M GmbH* in Garching ging es mit einem getarnten BMW M3 auf Testfahrt. Die Route führte den 40-Jährigen rund 30 Kilometer nach Osten – zum Standort der BMW Driving Academy in Maisach. Hier hat BMW auf einem ehemaligen Flugplatz eine Teststrecke neu asphaltiert.

Doch die Probefahrt ging schon in Garching für JP und seine Kameraleute los. Bei der ersten Sitzprobe im zur Verfügung gestellten M3 fühlt sich JP erstmal ganz schön eingezwängt von den optionalen Schalensitzen. Erst auf den Hinweis seines Gastgebers, dass die Seitenwangen der Sitze verstellbar sind, verstellt der 40-Jährige die Polster so, dass auch er sich mit ein paar Kilo Hüftgold im Fahrersitz wohlfühlt. Doch die Sitze sind nicht nur vielfältig verstellbar, sie haben auch eine gewöhnungsbedürftige Optik. Dementsprechend fallen die Kommentare unter JPs YouTube-Video aus: Lesen Sie die Kommentare zum neuen BMW M3 bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare