1. tz
  2. Stars

Jürgen Drews will nicht mehr so viele Auftritte geben - Für Florian Silbereisen macht er eine Ausnahme

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Florian Silbereisen und Jürgen Drews
Florian Silbereisen und Jürgen Drews © Imago

Große Erleichterung für die Fans: Jürgen Drews wird auch weiterhin Konzerte geben. Dieses Jahr tritt er bei Florian Silbereisens „Schlagerfest.XXL“-Tour auf.

Vor einigen Tagen schockte Schlagerstar Jürgen Drews (76) mit der Ankündigung, künftig beruflich kürzer zu treten. Auf seinem Podcast „Des Königs neuer Podcast“ enthüllte der Musiker: „Ich werde nicht mehr so viele Auftritte machen wie früher. Ich habe mich einfach daran gewöhnt, einen Rhythmus zu haben, der dem eines Normalbürgers entspricht.“ Sein übliches Pensum könne und wolle er nicht mehr beibehalten, stellte der „Ein Bett im Kornfeld“-Interpret unmissverständlich klar.

Für alle enttäuschten Fans gibt es jedoch einen Silberstreifen am Horizont: Florian Silbereisen (40) hat Jürgen Drews zu seiner großen „Schlagerfest.XXL“-Tour im April und Mai eingeladen – und der „König von Mallorca“ hat zugestimmt! Bei der Konzertreihe wird er sich neben Schlagerstars wie Matthias Reim (64), Marianne Rosenberg (66), Ross Antony (47) und Thomas Anders (59) die Ehre geben.

Dies bestätigte Drews auch in seinem Podcast. Wer also sicherstellen will, den Ballermann-Star bei einem seiner womöglich letzten Auftritte live zu erleben, sollte sich besser daran machen, schnell Tickets zu kaufen.

Jürgen Drews plant neue Mallorca-Auftritte

Der erste Termin der „Schlagerfest.XXL“-Tour findet am 26. April in der Sachsen-Arena in Riesa statt. Das Schlagerspektakel kann man anschließend einen Monat lang fast jeden Tag in einer anderen Stadt erleben. Bis zum 28. Mai tourt Florian Silbereisen mit seinen prominenten Gästen durch Deutschland und Österreich. Ihren glorreichen Abschluss findet die Konzertreihe am 28. Mai in der Wiener Stadthalle.

Doch auch neue Ballermann-Auftritte kann sich Jürgen Drews vorstellen. Sollten auf Mallorca dieses Jahr wieder Konzerte stattfinden, wolle der Komponist auf jeden Fall mit von der Partie sein. Das mag viele Fans sicherlich beruhigen – es scheint ganz so, als hätte „Onkel Jürgen“ zumindest im Moment nicht vor, in Musik-Rente zu gehen.

In seinem Podcast gestand Drews allerdings einige Ängste, was seine Auftritte angeht: „Wird noch irgendetwas passieren, wird es so sein wie früher und wird es da die Erwartungs-Haltung des Publikums geben, von mir noch irgendetwas hören zu wollen?“ Seine Anhänger beweisen dem Schlagerstar sicher gerne das Gegenteil.

Auch interessant

Kommentare