Kabarettist Hans Jürgen Diedrich (89) tot

+
Hans Jürgen Diedrich (links) mit Klaus Havenstein bei einer Probe des Lach- und Schieß-Programms "Der Moor ist uns noch was schuldig" aus dem Jahr 1968.

München - Der Schauspieler und Kabarettist Hans Jürgen Diedrich, einer der Gründerväter der legendären Münchner Lach- und Schießgesellschaft, ist gestorben.

Er sei am Mittwoch im Alter von 89 Jahren gestorben, teilte seine Familie der Nachrichtenagentur dpa mit. Er stammte aus Stralsund, wo er am 30. April 1923 zur Welt kam, und hatte in Hamburg-Harburg seine ersten Theaterrollen gespielt.

Diedrich gehörte dem Gründungsensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft an: 1956 war es ein Quartett aus Dieter Hildebrandt, Ursula Herking, Klaus Havenstein und Hans Jürgen Diedrich. Mit dabei war der Regisseur Sammy Drechsel. Programme wie „Bette sich wer kann“ und „Eine kleine Machtmusik“ gehören zu den Highlights des Nachkriegskabaretts.

1972 trennte sich die Kabarett-Truppe, und Diedrich wechselte zum Bayerischen Staatsschauspiel. Diedrich wirkte in mehr als 80 Film- und Fernseh-Produktionen mit und schrieb auch Drehbücher fürs Fernsehen.

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Beatrice Egli bekommt „Greta-Shitstorm“: Was hier auf Foto zu sehen ist, empört manche Fans
Beatrice Egli bekommt „Greta-Shitstorm“: Was hier auf Foto zu sehen ist, empört manche Fans
Oben-ohne-Foto von Vanessa Blumhagen: Fans kriegen Schnappatmung
Oben-ohne-Foto von Vanessa Blumhagen: Fans kriegen Schnappatmung
Breitbeiniges Fotosorgte für Kontroversen: Stefanie Giesinger legt nach
Breitbeiniges Fotosorgte für Kontroversen: Stefanie Giesinger legt nach
Helene Fischer: Video aus ihrer Vergangenheit aufgetaucht - ihr erster Fernsehauftritt
Helene Fischer: Video aus ihrer Vergangenheit aufgetaucht - ihr erster Fernsehauftritt

Kommentare