1. tz
  2. Stars

Kai Pflaume: 3,5 Monate nicht gelaufen! Jetzt erzählt er die bittere Wahrheit

Erstellt:

Kommentare

Kai Pflaume beim Laufen.
Kai Pflaume trifft man jetzt wieder beim Outdoor-Sporteln. © Screenshot Instagram/Kai Pflaume

Kai Pflaume ist zurück in den Laufschuhen. Jetzt erzählt der TV-Moderator, wieso er mehrere Monate ausfiel.

Update vom 30. Dezember, 13.14 Uhr: Von einer Knieverletzung wurde TV-Moderator Kai Pflaume jüngst ausgebremst. Daher musste er für einige Zeit das geliebte Joggen an der Isar bleiben lassen. Nun konnte Pflaume endlich wieder in seine Laufschuhe steigen.

In seiner Instagram-Story nahm er seine Follower auf die Laufstrecke mit. „Teil zwei meiner Comeback-Lauf-Tour“, kommentierte Pflaume vor dem Loslaufen. Er habe den ersten Lauf „schmerzfrei“ überstanden. Sehne und Knie hätten der Belastung standgehalten. Nun wolle er die Belastung „ein bisschen steigern“ und vielleicht in Sachen Distanz „weiter laufen“.

Kai Pflaume: Erste Laufeinheiten nach Knieproblemen – „Darf es nicht übertreiben“

Nach der Hälfte der Strecke meldete sich der TV-Moderator von der Großhesseloher Brücke. Pflaume schien bester Laune, mahnte sich aber selbst zur Vorsicht: „Ich darf es nicht übertreiben.“ Daran hielt sich der Fernsehstar offenbar. „Ging heute schon ein bisschen weiter und ein bisschen schneller“, resümierte Pflaume nach dem Lauf.

Die alte Kondition ist nach der Verletzung allerdings noch nicht wieder da. Er müsse „ordentlich pumpen“, gestand sich Pflaume die Anstrengung nach dem Joggen ein. Zwar habe er „für seine Verhältnisse“ eine langsamere Zeit als vor der Knieverletzung hingelegt. Immerhin konnte Pflaume aber schon wieder 7,65 Kilometer in knapp 43 Minuten abspulen.

Kai Pflaume hatte mit mehreren Knieproblemen zu kämpfen

Erstmeldung vom 29. Dezember, 12.35 Uhr: München - „Ich kann euch gar nicht sagen, was das jetzt für ein besonderer Moment für mich ist“, erklärt Kai Pflaume in seiner Instagram-Story. Der Moderator zeigte sich früher fast täglich in Laufklamotten und auch oft mit Freunden an seiner Joggingstrecke an der Isar. Dazu gab‘s meistens auch gleich eine Zusammenfassung mit Bestzeiten. Sogar den Podcaster Jakob Lundt brachte Kai Pflaume zum Berlin-Marathon. Doch in der letzten Zeit gab es keine Lauf-Storys mehr, dafür eher Fitness-Content.

Dass Kai Pflaume die Laufschuhe an den Nagel gehängt hatte, hatte aber einen Grund, wie er jetzt berichtet: „Ich bin knapp dreieinhalb Monate jetzt nicht mehr gelaufen. Hatte eine Knieverletzung und im Knorpel eine kleine Verletzung und die Quadrizepssehne war extrem gereizt. Das kann man nur mit Ruhe auskurieren. Das habe ich jetzt getan.“

Kai Pflaume ist zurück in den Laufschuhen: „Das hat sich einfach nur gut angefühlt“

Nun sei der 54-Jährige seit etwa zwei Wochen wieder schmerzfrei und könne langsam wieder anfangen. Bis er an die früheren Zeiten wieder anknüpfen kann, wird es aber noch eine Weile dauern: „Ich muss jetzt natürlich wirklich langsam anfangen, vielleicht so 15-20 Minuten“, so Kai Pflaume vor seinem Start.

Tatsächlich wurden es dann 28 Minuten und 4,5 Kilometer. „Das hat sich einfach nur gut angefühlt“, schreibt Pflaume im Anschluss unter seine Zusammenfassung auf Instagram. Zum Glück ist alles gut gegangen: „Ich war zum Glück während des Laufs und bin auch jetzt danach komplett schmerzfrei. Ich bin wirklich happy und hoffe, dass ich darauf jetzt aufbauen kann.“ Geholfen hat ihm dabei auch viel Physiotherapie an seinen Dreh-Standorten Hamburg und München.

Fans freuen sich mit Moderator

Auch die Follower freuen sich für den Moderator, dass er wieder zurück auf den Beinen ist. Unter dem Instagram-Post ist zu lesen: „Klasse! Schön, dass du zurück in Laufschuhen bist!“. Andere Fans fügen noch an: „Das ist ein tolles Gefühl, wenn man nach Verletzungspause wieder - zwar langsam - aber überhaupt durchstarten kann…“ oder „Das klingt gut. Einen beschwerdefreien Wiedereinstieg wünsche ich.“ (jh/kh)

Auch interessant

Kommentare