Geruchs-Gate

TV-Moderator verdrückt Döner im Zug - doch einige Fans stört etwas anderes viel mehr

Kai Pflaume isst Döner.
+
Kai Pflaume isst Döner.

Eine Zugfahrt, die ist lustig. Eine Zugfahrt, die ist schön. Jedenfalls, wenn man währenddessen nicht mit unangenehmen Störfaktoren belästigt wird.

  • Kai Pflaume tourt mal wieder durch Deutschland.
  • Auf seiner Zugfahrt verdrückt er einen leckeren Döner.
  • Fans weisen ihn zurecht. Der Döner war allerdings nicht der Ursprung für den deutlichen Appell.

München - Es gibt Dinge, die einen so nie stören würden, doch sobald sie innerhalb eines Zuges passieren, einen wahnsinnig machen. Dazu gehört auch - zumindest bei einigen Leuten - der Geruch von Essen. Insbesondere, wenn es um so einen vergleichsweise penetranten Geruch wie Döner geht. Ein bekannter TV-Moderator scheint aber keinerlei Probleme zu haben, seine türkische Spezialität im Zug zu genießen.

Kai Pflaume schnabuliert Döner im Zug: Empfindliche Nasen dürfte das nicht begeistern

Obwohl Kai Pflaume eigentlich in seiner Wahlheimat München residiert, ist er kaum zu Hause. Doch egal, wohin es den 53-Jährigen treibt - seine über 400.000 Instagram-Follower dürfen bei keiner seiner Reisen quer durch Deutschland fehlen. So auch bei seiner Exkursion von München nach Leipzig. Und weil eine angemessene Stärkung vor einer ausgedehnten Odyssee nicht fehlen darf, deckte sich der ehemalige „Nur die Liebe zählt“-Moderator im Vorfeld in München noch mit ordentlich Proviant ein. Diesmal gelüstete es den YouTube-Neuzugang nach der türkischen Spezialität Döner. Von seinem Lieblingsimbiss, bei dem das wohlhemerkt „Kebab“ und nicht „Döner“ heißt. Sei‘s drum: Da dürfen sich die empfindlichen Nasen unter den Fahrgästen des ICE aber gefreut haben, als Herr Pflaume dieses Prachtexemplar auspackte.

Umfrage: Was halten Sie von Döneressen während einer Zugfahrt?

Kai Pflaume verdrückt Döner im Zug - doch die Fans stören sich an etwas ganz anderem

„Heute in meiner Hand und demnächst bestimmt auf der Spiegel-Bestseller-Liste. Knossi, der selbsternannte König des Internets hat ein Buch geschrieben. Ich geb mir das jetzt mal, esse dazu einen leckeren Kebab“, titelt Kai Pflaume unter sein Instagram-Foto, auf dem er beide Dinge freudestrahlend in die Lüfte hält. Angesichts der Tatsache, dass manche Zuggäste sehr geruchsempfindlich sind, könnte man meinen, dass dadurch jetzt ein Shitstorm ausbricht, doch das Gegenteil ist der Fall. Den Fans stößt nämlich eher die Tatsache auf, dass Herr Pflaume während der Zugfahrt nicht die verordnete Maskenpflicht einhält: „Im Zug ist Maskenpflicht“, mahnt ein User und überzeugt mit seinem Appell gleich 40 weitere Befürworter. Doch eine andere Userin geht sofort in die Verteidigung: „An die Corona-Polizei hier - DER MANN ISST WAS“, schreibt sie genervt. (mrf)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare