Bohlen-Rausschmiss

DSDS-Kandidatin traurig über Bohlen-Aus

Katharina Eisenblut bei DSDS (RTL)
+
Katharina Eisenblut bei DSDS (RTL)

Die ehemalige DSDS-Kandidatin Katharina Eisenblut verriet jetzt in einem Interview, dass sie sich die Show nicht ohne Dieter Bohlen vorstellen kann.

Deutschland - Für viele wird Dieter Bohlen (67) immer das Gesicht von „Deutschland sucht den Superstar” bleiben. Der Poptitan sitzt bereits seit 2002 in der Jury, sein „DSDS”-Aus schockte viele Zuschauer und Fans der Castingshow. Auch Kandidatin Katharina Eisenblut ist traurig über Dieters Rausschmiss. Ihre Teilnahme bei der diesjährigen „DSDS”-Staffel sorgte für jede Menge Ärger, auch mit Bohlen geriet sie mehrmals aneinander. Nach einer heftigen Auseinandersetzung drohte die junge Sängerin sogar mit ihrem Ausstieg, blieb aber dann doch. Dass 2022 die erste Staffel ohne Dieter stattfindet, ganze 20 Jahre nachdem der jetzt 67-Jährige zuerst in der Jury saß, nimmt auch die ehemalige Kandidatin Katharina mit. In einem Interview mit Promiflash verriet Eisenblut jetzt, dass sie sich die beliebte RTL-Castingshow gar nicht ohne den Poptitan vorstellen kann. Besonders seine offene Art und die klaren Worte hätte sie sehr an Dieter geschätzt. Katharina ist der Meinung, dass es in Castingshows, in denen es um Gesang geht, positive wie auch negative Kritik ganz normal sind. Ungefilterte Feedback sei für jeden Musiker wichtig, um sich weiterentwickeln zu können, erklärt Eisenblut in dem Interview.

DSDS sei ohne Dieter unvorstellbar

Wie die nächste Staffel ohne Dieter aussehen soll, kann sich die Sängerin nicht vorstellen. Immerhin hätte Bohlen die Sendung zu dem gemacht, was sie heute ist - laut Katharina. Für sie wird der Poptitan immer das Gesicht von „DSDS” bleiben. Obwohl die Augsburgerin Angst hat, dass die Show ohne den TV-Star eine traurige Vorstellung werden könnte, möchte Katharina der kommenden Staffel eine Chance geben. „Trotzdem bin ich mal sehr gespannt, wie sich das nächstes Jahr entwickeln und mit welcher neuen Jury DSDS auf den Markt kommen wird,“ verriet sie. Nicht nur die Kandidaten sind aufgewühlt von der Veränderung, sondern auch die ehemalige „DSDS”-Jurorin Maite Kelly. Die Musikerin, die zur DKMS-Spenderin wird und so Leben retten will*, wie extratipp.com berichtet, nahm Dieter kürzlich während eines Podcasts in den Schutz. Maite verriet in dem Podcast, dass die Zuschauer und Fans nicht wissen würden, was sich hinter der Kamera abspielt. Sie beschrieb, wie Dieter abseits der Kameras war und nannte ihn ein wirklich „toller Mensch”. Wie die nächste „DSDS”-Staffel wirklich bei den Zuschauern ankommt, bleibt spannend... *tz.de und extratipp.com sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare