Deutliche Reaktion gefordert

Schauspiel-Größe aus Deutschland trauert: Nach Verlust durch Corona stellt sie Forderung auf

Schauspielerin Karoline Herfurth.
+
Schauspielerin Karoline Herfurth.

Traurige Nachricht von Karoline Herfurth. Die Schauspielerin trauert um ihre Großmutter, die an Covid-19 verstarb. Nun hat Herfurth eine deutliche Forderung.

  • Schauspielerin Karoline Herfurth ist in großer Trauer.
  • Auf Facebook machte sie öffentlich, dass ihre Großmutter an Covid-19 gestorben ist.
  • Mit einer Aktion will sie ihr und den Toten der Pandemie gedenken - und stellt eine Forderung.

Berlin - Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus - mit schrecklichen Auswirkungen. Jeden Tag melden die Gesundheitsämter neue, hohe Todeszahlen. Mittlerweile sind allein in Deutschland bereits über 50.000 Menschen an oder mit dem Virus verstorben. Karoline Herfurth hat erst kürzlich in ihrem engsten Umfeld erfahren müssen, wie schlimm die Folgen von Corona sein können. Sie befindet sich in tiefer Trauer.

Auf Facebook berichtete die Star-Schauspielerin davon, dass ihre Oma an der Krankheit, die durch das Coronavirus ausgelöst werden kann, verstorben sei. „Vor zwei Wochen ist meine Großmutter allein an Covid-19 gestorben“, beginnt sie ihren emotionalen Post. Dazu veröffentlichte sie ein Foto von einer Kerze, welches einen ganz besonderen Hintergrund hat.

Karoline Herfurth trauert um ihre Großmutter: Mit Aktion will sie den Toten der Pandemie gedenken

Denn hinter der Kerze steckt eine Initiative von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der hatte die Aktion „Lichtfenster“ ins Leben gerufen. Die Aktion soll die Menschen dazu auffordern, im Gedenken an die zahlreichen Corona-Toten Abends eine Kerze anzuzünden und sie ins Fenster zu stellen. Dem Appell folgte auch Karoline Herfurth.

Die Darstellerin stellte eben auch zum Gedenken an ihre verstorbene Oma eine Kerze auf ihre Fensterbank. „Ich wünsche allen da draußen Mut und Kraft und Unterstützung. Ich stelle ein Licht in mein Fenster als Zeichen der Solidarität und zum Gedenken an geliebte Verstorbene. Ein kleiner Gruß in den Himmel, an meine geliebte Oma“, schreibt sie noch emotionale Worte zum Foto, das ihre Fans sicherlich auch zum Innehalten und Gedenken animieren soll.

Karoline Herfurth: Star-Schauspielerin fordert konsequenteren Lockdown

Gleichzeitig versieht sie ihren Post aber noch mit einem Appell und fordert einen konsequenteren Lockdown. Herfurth geht davon aus, dass die Folgen der Pandemie sowie die Trauer um die Toten noch lange anhalten werden. „Ich kann nicht verstehen, warum Kinder und Kultur in Isolation verbringen während es Betrieben nur angeraten wird, den Lockdown ebenso konsequent zu leben. Diese Pandemie und ihre Folgen können wir nur gemeinsam schaffen - und Regeln müssen für alle gelten“, fordert die Schauspielerin.

Die deutsche Schauspiel-Welt trauerte zuletzt auch um einen bekannten „Traumschiff“-Star, der im hohen Alter verstorben ist. (han)

Auch interessant

Kommentare