Crossdressing

Karomuster sind in der Damenmode wieder im Kommen

+
Es darf wieder kariert sein, gerne auch verschiedene Karomuster gemixt. Foto: Christian Charisius/dpa

Ob Glencheck oder Tartan - klassische Karomuster sind in der Wintermode gefragt. In vielen aktuellen Kollektionen werden die Muster kombiniert. Crossdressing bleibt das modische Stichwort.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Ein klassisches Muster erlebt derzeit in der Damenmode ein Comeback: Karo setzt sich in der kalten Jahreszeit durch.

Egal ob Gucci, Marc Aurel, Riani oder Cinque - das klassische Muster zieht sich in zahlreichen Variationen durch die Kollektionen, berichtet die Zeitschrift "Textilwirtschaft" (Ausgabe 50/2017).

Je jünger die Kollektion, desto reinrassiger treten die strengen Muster auf. Für das Gros der Kundinnen darf es dabei allerdings nicht zu bieder sein - daher werden die Muster oft kombiniert. Crossdressing bleibt das bevorzugte Prinzip, schreibt die "Textilwirtschaft".

Auch interessant

Meistgelesen

Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Uralt-Fotos im Netz
Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Uralt-Fotos im Netz
Neuer Rekord? Drei Skandale in einem Bild - Heidi Klum lässt tiefer blicken, als ihr wohl lieb ist
Neuer Rekord? Drei Skandale in einem Bild - Heidi Klum lässt tiefer blicken, als ihr wohl lieb ist
Band tauscht Sänger aus - der erfährt es per E-Mail
Band tauscht Sänger aus - der erfährt es per E-Mail
Beatrice Egli in München: Dessous-Blitzer bei erstem Song - und auch etwas am Konzert sorgt für Kritik
Beatrice Egli in München: Dessous-Blitzer bei erstem Song - und auch etwas am Konzert sorgt für Kritik

Kommentare