Tod mit 25 Jahren

Kasia Lenhardt: Bürki-Freundin Marlen wehrt sich gegen Mobbing-Vorwürfe

Marlen Valderrama-Alvaréz Roman Bürki BVB Kasia Lenhardt
+
Kasia Lenhardt (m.) wurde am Dienstag (9. August) tot aufgefunden. BVB-Spielerfrau Marlen Valderrama-Alvaréz (li.) hat ihre Trauer ausgedrückt.

Marlen Valderrama-Alvarez zeigt sich nach dem plötzlichen Tod von GNTM-Model Kasia Lenhardt tief betroffen. Ein Follower wirft ihr indes selbst Mobbing vor.

Dortmund – Der plötzliche Tod von GNTM-Model und Boateng-Ex Kasia Lenhardt am Dienstag (9. Februar) hat für ein großes Medien-Echo gesorgt. Viele Prominente und Influencer haben in den sozialen Netzwerken ihr Beileid ausgedrückt, beispielsweise Cathy Hummels (33). Und auch die Freundin von Roman Bürki (30) hat sich auf Instagram tief betroffen über Tod der Influencer-Kollegin gezeigt, berichtet RUHR24.de*.

Doch damit nicht genug: Marlen Valderrama-Alvaréz (24), Freundin von Roman Bürki, musste sich sogar selbst Mobbing-Vorwürfe im Fall Kasia Lenhardt* gefallen lassen. Ein Follower der Influencerin behauptet, die BVB-Spielerfrau habe einen brisanten Kommentar auf dem Instagram-Account von Rebecca Silvera, einer weiteren Ex-Freundin Boatengs, hinterlassen, der ebenfalls auf Mobbing hindeuten würde.

Marlen Valderrama-Alvaréz weist die Vorwürfe in ihrer Instagram-Story jedoch ganz klar von sich: Der Kommentar habe nichts mit Mobbing und schon gar nichts mit dem Fall Kasia Lenhardt zu tun. Sie sei absolut gegen Mobbing und distanziere sich vollständig von den Anschuldigungen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare