Ahoi, Kapitän Prinz George

Kate und William: Hier segeln die Cambridges in die Sommerferien

Kate und William sehen sich verschmitzt beim Kings Cup auf der Isle of Wight 2019 an.
+
Urlaubsfeeling daheim: Die Cambridges segelten an der Küste Norfolks (Symbolbild).

Herzogin Kate und Prinz William nutzten die Sommerferien, um ihren Kindern das Segeln beizubringen. Hier genossen die Cambridges ihre Auszeit.

Norfolk – Dass es in den letzten Wochen etwas ruhiger um das Haus von Cambridge war, hat einen guten Grund. Das Herzogspaar nutzte die Sommerpause, um mit seinen Kindern zu einem Segeltrip aufzubrechen, im Sand zu spielen und gemeinsam Zeit zu verbringen. 24royal.de* verrät hier, für welche Orte sich die royale Familie schließlich entschieden hat.

Herzogin Kate* und Prinz William* sind beide begeisterte Segler. Während eines Besuchs in Schottland im Mai nahm das Paar an einem Landsegelrennen am West Sand Beach in St. Andrews teil. Vor zwei Jahren segelte das Paar sie bei der King's Cup Regatta auf der Isle of Wight um die Wette, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln (Prinz William gewann knapp vor seiner Ehefrau). Ihre Kinder durften das spannende Rennen vom Land aus und zu Wasser im Boot mit Kates Eltern Carole (66) und Michael Middleton (72) verfolgen. Jetzt haben sie ihren Kindern Prinz George* (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) die Liebe zum Segeln persönlich nähergebracht.

Von ihrem Landsitz Anmer Hall aus ist das Meer nicht weit, also entschieden sich Kate und William auch aufgrund der unübersichtlichen Corona-Lage für Urlaub vor der Haustür, auch wenn mehrere Destinationen in der näheren Auswahl waren.*

Laut einer lokalen Quelle verbrachte die Familie Anfang August mehrere Tage auf einem kleinen Boot an der Küste. William wurde angeblich in lässigen Strandshorts gesichtet. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare