Katja Burkard über ihren Partner

Katja Burkard gibt Details über ihre Beziehung zu ihrem Partner preis

D Hans Mahr (l.) und seine Frau Katja Burkard vor der Premiere von Thomas Ades‘ Oper „Der vernichtende Engel“ während der Salzburger Festspiele.
+
Katja Burkard ist bereits seit 1998 mit ihrem Liebsten Hans Mahr liiert.

Katja Burkard gab Details über ihre Ehe mit Hans Mahr preis. Die Moderatorin hatte zuvor ihr Buch veröffentlicht.

  • Katja Burkard (55) sprach in ihrem „Wer einatmet, muss auch ausatmen“-Podcast offen über ihre Beziehung zu ihrem Partner Hans Mahr (71), mit dem sie seit dem Jahr 1998 zusammen ist.
  • Die Journalistin witzelte darüber, dass sie das Ergebnis der Midlife-Crisis von Hans gewesen sei.
  • Die Moderatorin veröffentlichte zuvor ihr Buch mit dem Titel „Wechseljahre? Keine Panik!“, in dem es um ihren Umgang mit der Menopause geht.

Köln – Katja Burkard (55) ist bei ihren Followern und Fans nicht nur als Moderatorin der RTL-Sendung „Punkt 12 – Das RTL-Mittagsjournal“ bekannt, sondern hat auch ihren eigenen Podcast gegründet, der den Titel „Wer einatmet, muss auch ausatmen“ trägt. Die ursprünglich aus Bad Marienberg stammende Katja ist bereits seit dem Jahr 1998 mit ihrem Liebsten Hans Mahr (71) liiert, wobei die beiden ein Altersunterschied von 16 Jahren trennt.

Die blonde Schönheit, die dieses Jahr im Urlaub verunglückte, sprach im Rahmen ihres beliebten Podcasts mit ihrem langjährigen Partner über ihre Beziehung und veröffentlichte am Donnerstag (29. Oktober) über ihren Account auf Instagram einen Ausschnitt der aktuellen Folge. Die TV-Prominente witzelte im Untertitel des Postings, dass sie ihren Hans in der Episode dazu ausfragte, wie es denn sei, mit einer Frau zusammen zu leben, die sich in den Wechseljahren befindet und nicht kochen kann. Dem unterhaltsamen Posting fügte die hübsche RTL-Moderatorin zudem unter anderem die Hashtags #erundich, #wildeehe und #beziehungundso hinzu.

In „vip.de“ vorliegenden Informationen scherzte Burkard in der Folge ihres Podcasts mit ihrem Liebsten darüber, dass sie der Meinung ist, dass sie das Ergebnis von Mahrs Midlife-Crisis gewesen sei. Dem Gespräch des Paares, das zwei gemeinsame Töchter hat, fügte Hans schmunzelnd hinzu, dass er gleich mehrere Midlife-Krisen gehabt hätte. Das Paar erzählte auch, wie schwer es für ihre Familie gewesen sei, als Katja die Menopause durchmachte. Wir sind gespannt darauf, wer der nächste Podcast-Gast der Prominenten sein wird!

Die Moderatorin brachte zuvor ihr „Wechseljahre? Keine Panik!“-Buch heraus

Katja Burkard (55), bei der die Fans vor einem halben Jahr noch über eine Schwangerschaft spekulierten, hat nicht nur ihren eigenen „Wer einatmet, muss auch ausatmen“-Podcast, sondern brachte zuvor bereits ihr Buch mit dem Titel „Wechseljahre? Keine Panik!“ auf den Markt. In der Veröffentlichung setzt sich die in Köln lebende TV-Persönlichkeit mit dem Thema der Menopause bei Frauen auseinander und spricht ganz offen über ihre eigenen Erfahrungen mit der hormonellen Umstellung und räumt dabei auch Missverständnisse und Vorurteile auf.

Berichten von „rtl.de“ zufolge hatte Burkard wie so viele andere Frauen auch in der Zeit der Menopause mit einem Gefühlstief zu kämpfen und unterzog sich einer Hormontherapie, durch die es ihr dann wieder entscheidend besser ging. Die schöne Autorin bedankte sich zudem über ihren Account auf Instagram bei ihren Fans für deren Unterstützung und für die zahlreichen Reaktionen auf ihr erfolgreiches Buch, das für viele ihrer Follower hilfreich war.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare