Erfolgreiche Schlagersängerin

Kerstin Otts Frau und Kinder: Das ist zu ihrem Privatleben bekannt

Kerstin Ott (l) und ihre Frau Karolina der 26. Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo.
+
Kerstin Ott lebt mit ihrer Ehefrau Karolina Köppen in der Nähe ihrer Heimatstadt Heide in Holstein.

Seit der bereits 2005 geschriebene Song „Die immer lacht“ auf YouTube entdeckt wurde, hat sich das Leben von Kerstin Ott stark verändert. Die Sängerin geht offen mit ihrer Homosexualität um, hält aber Privates weitgehend zurück.

  • Kerstin Ott lebt mit ihrer Partnerin auf einem Anwesen in Alleinlage zwischen Heide und St. Peter-Ording.
  • Die beliebte Sängerin wurde in West-Berlin geboren und wuchs bei einer Pflegefamilie in Heide auf.
  • Vor ihrer Gesangskarriere arbeitete Kerstin Ott als Malerin und Lackiererin.

Heide – Im Jahr 2005 schreibt Kerstin Ott am Küchentisch einen Song für eine erkrankte Freundin. Es ist ihr späterer Hit „Die immer lacht“. Neben ihrer Haupttätigkeit als Malerin und Lackiererin war die talentierte Frau schon lange als Songwriterin und DJane aktiv. Sie erstellte einige CDs, die sie an Freunde verschenkte. Einer der Empfänger lud „Die immer lacht“ auf YouTube hoch, wo der Song nach elf Jahren entdeckt und als Remix veröffentlicht wurde. Die Karriere beginnt.

Kerstin Ott: Privat lief es holprig

Kerstin Ott hatte keinen einfachen Start ins Leben. Sie erblickte das Licht der Welt am 17. Januar 1982 in West-Berlin. In der Familie gab es Schwierigkeiten durch gesundheitliche Probleme der Mutter, wodurch Kerstin Ott zeitweise im Heim landete. Später kam sie in eine Pflegefamilie in Heide, wo sie auch aufwuchs. Kerstin Ott ist lesbisch und geht seit ihrer Jugend offen mit ihrer Homosexualität um.

Nach der Schule begann die junge Frau eine Ausbildung zur Polizistin, brach diese allerdings ab, weil sie mit der kasernenartigen Unterbringung nicht zurechtgekommen war. Danach folgten einige Monate der Obdachlosigkeit. Zeitweise hatte sie auch mit einer Spielsucht zu kämpfen. Aus eigener Kraft brachte sie ihr Leben wieder in geregelte Bahnen und schloss eine Lehre als Malerin und Lackiererin ab. In diesem Beruf arbeitete die Songwriterin bis zu ihrem Durchbruch. Bisher hat Kerstin Ott diese Alben veröffentlicht:

  • Herzbewohner (2016)
  • Mut zur Katastrophe (2018)
  • Ich muss dir was sagen (2019)

Kerstin Ott privat: Partnerin und Kinder

Lange vor ihrem Durchbruch lernte Kerstin Ott im Jahr 2012 ihre Partnerin kennen. Sie wusste bereits beim ersten Treffen, dass sie die Frau ihres Lebens ist. Sie musste sich jedoch einige Zeit gedulden, denn ihre Zukünftige, Karolina Köppen, lebte mit einem Mann zusammen und erkannte erst in höherem Alter, dass sie sich zu Frauen hingezogen fühlte.

Nachdem die Frauen sich über gemeinsame Freunde kennengelernt hatten, dauerte es noch weitere sechs Monate bis zum ersten Kuss. Seitdem sind die beiden unzertrennlich. Im August 2017 läuteten die Hochzeitsglocken. Kerstin Ott und Karolina Köppen heirateten standesamtlich und feierten ihre kleine Familie mit rund 60 Verwandten und Freunden. Karolina Köppen brachte zwei Kinder aus einer früheren Partnerschaft mit in die Ehe und heißt jetzt Karolina Ott. Denn sowohl die Ehefrau als auch die beiden Töchter nahmen den Nachnahmen von Kerstin an.

Kerstin Ott lebt privat abseits des Scheinwerferlichts

Spätestens seit der Veröffentlichung ihrer Biografie „Die fast immer lacht“ ist die Vergangenheit von Kerstin Ott ein offenes Buch. Doch privat bleibt die erfolgreiche Sängerin zurückhaltend. Obwohl ihre Partnerin mittlerweile ihren Beruf aufgegeben hat und Kerstin Ott als Tourmanagerin begleitet, treten die beiden kaum gemeinsam in der Öffentlichkeit auf. Eine Ausnahme war die ECHO Verleihung im Jahr 2017. Hier schritten Kerstin und Karolina Ott über den roten Teppich. Einmal zeigte Ott eine der Töchter: bei der Abstimmung zur RTL-Sendung „Comeback oder weg?“. Im Herbst 2019 fällte sie ihr Urteil mit der 15-jährigen Tochter Laura. Heute lebt die Sängerin mit ihrer Frau und den Kindern in der Nähe von Heide in ländlicher Idylle.

Auch interessant

Kommentare