Nur ein kurzes Vergnügen

Kiss-Konzert abgebrochen: Fans „unendlich traurig“

+
Nicht für einen plötzlichen Regenguss gemacht: Die Glamrocker von Kiss und ihr extravagantes Make-Up

Schwere Gitarren und tonnenweise Schminke: Das ist Kiss. Nun hätte die Band auch hierzulande einen Abend lang rocken sollen. Doch zum Unmut der Fans kam es letztlich leider anders. 

Iffezheim - „I love it loud“ - „Ich liebe es laut“ singen sie, doch laut sollte es für die Kiss-Fans nur vorübergehend werden. So sorgten in Iffezheim bei einem Auftritt der Rocker zunächst zwar noch E-Gitarren, Schlagzeug und Scheinwerfer für ordentlich Wumms und Blitzlicht, später jedoch war der Himmel dafür zuständig.

Denn wegen einer „unmittelbaren und akuten Unwettergefahrenlage“ musste das Konzert der Rockband auf der Galopprennbahn zuerst unterbrochen und später „wegen starken anhaltenden Unwetters“ komplett abgebrochen werden, wie der Veranstalter „Vaddi Concerts GmbH“ auf Facebook erklärte. So habe das gesamte Konzertgelände evakuiert werden müssen, ohne dass Angaben zum Ticketing gemacht werden hätten können. 

Kiss: Fans nach Konzertabbruch „mega enttäuscht“

Verständlicherweise sind die Fans nun „mega enttäuscht“, zumal sie sich schon Monate im Voraus auf das Konzert der Glamrocker gefreut hatten. Stattdessen hoffen sie jetzt auf ein Ersatzkonzert, schließlich waren auch die Tickets nicht gerade billig.

Trotzdem scheint es, als wäre Kiss jeden Cent wert. Denn es sei schon ein „geiles Konzert“ gewesen und auch „grandios bis zum Abbruch“, wie die Fans auf Facebook schreiben. Damit, dass der Abend schon vorzeitig enden musste, sind sie nur zum Teil einverstanden. 

„Wir haben alle so lange gewartet, dann wäre es auf eine Stunde auch nicht mehr drauf angekommen. Kein Gewitter dauert ewig“, findet das Publikum. So sei Kiss bereits zu spät auf die Bühne gekommen, „sicherlich, weil man darüber diskutiert hat, ob das Konzert stattfinden soll“, meinen die Fans zu wissen. 

Konzertabbruch bei Kiss: Sicherheit geht vor

Dass es letztlich aber doch abgebrochen werden musste, können manche dann aber doch nachvollziehen. „Klar hätten wir gerne gesehen, wie Gene Simmons an uns vorbeigeflogen wäre, aber Sicherheit geht vor.“ „In diesem Moment war es die beste Entscheidung“, zeigen sich die Fans besonnen, denn für das Wetter könne ja auch keiner was. Und wer weiß, vielleicht war auch das extravagante Make-Up, das zum Markenzeichen der Glamrocker geworden ist, einfach nicht wasserfest und somit nicht für einen plötzlichen Regenguss geeignet. 

Kiss-Fans trotzdem stinksauer nach Konzertabbruch

Bei allem Verständnis sind einige Konzertbesucher aber trotzdem stinksauer. Denn dadurch, dass das Konzert bereits begonnen habe und nicht gänzlich abgesagt wurde, würden die Ersatzansprüche wegfallen, vermuten die Fans. 

„Der Veranstalter ist eine Katastrophe und hat wohl nicht viel für Konzertbesucher übrig, vorrangig der eigene Geldbeutel und sich gegen alles absichern, dass die Kohle auch ja safe ist“, lassen die enttäuschten Gäste ihrer Wut freien Lauf. 

Bereits der Einlass sei eine „Katastrophe“ und die Sicherheitskontrolle ein Witz gewesen, da die Leute ewig hätten anstehen müssen. Außerdem habe man sich „mehr Flexibilität“ erwartet, zum Beispiel, dass man das Konzert früher hätte beginnen lassen. Denn da wäre bis zum Unwetter alles im wahrsten Sinne des Wortes bereits über die Bühne gegangen. 

Bei einem Konzert in Spanien begeisterte dagegen auch eine Aktion des Publikums: Metal-Fans hoben einen Rollstuhlfahrer über ihre Köpfe, um ihm eine bessere Sicht zu ermöglichen. Das Video vom Auftritt der Band Arch Enemy mit dem Rollstuhlfahrer geht aktuell viral.

Weniger Pech mit dem Wetter hatte stattdessen ein anderer Star. So befindet sich auch Pink gerade auf Welttournee und machte unlängst in Köln Station. 

Auch interessant

Meistgelesen

Erkennen Sie die Frau und die Stadt? TV-Star schlendert durch Fußgängerzone - Blicke wandern nach unten
Erkennen Sie die Frau und die Stadt? TV-Star schlendert durch Fußgängerzone - Blicke wandern nach unten
Helene Fischer: Schlagerstar abgestürzt - bittere News
Helene Fischer: Schlagerstar abgestürzt - bittere News
Lena Meyer-Landrut hüllenlos auf Toilette - Fotograf knipst drauflos
Lena Meyer-Landrut hüllenlos auf Toilette - Fotograf knipst drauflos
Verona Pooth zeigt sich am Strand in Unterwäsche - unglaublich, wie sie aussieht
Verona Pooth zeigt sich am Strand in Unterwäsche - unglaublich, wie sie aussieht

Kommentare