„Da isser endlich“

Gut getarnt! Deutscher Star radelt am Dom in Köln vorbei - Ob ihn so jemand erkannt hat?

Guido Cantz posiert vor dem Kölner Dom
+
Guido Cantz posiert vor dem Kölner Dom.

Der Kölner Dom lockt immer wieder die Promis an. An Christi Himmelfahrt posierte ein Star nun bestens getarnt vor dem Wahrzeichen.

Köln - Nicht alle Deutschen waren an Christi Himmelfahrt vom Sonnenschein verwöhnt. Die Rheinländer am Morgen aber offenbar schon - das ist der Story eines TV-Stars zu entnehmen, der den Vatertag für eine ausgedehnte Radtour nutzte. Die Rede ist von „Verstehen Sie Spaß?“-Moderator Guido Cantz. Der 49-Jährige zeigt immer wieder per Instagram, wie er beim Wandern oder auf zwei Rädern das Kölner Umland genießt.

Köln: Guido Cantz steuert auf Fahrrad Kölner Dom an

An Christi Himmelfahrt schwang er sich nun in den Sattel. Er legte 45,78 Kilometer in 1:50:30 Stunden zurück und verbrannte 1.395 Kalorien. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 24,9 km/h und einem Höhenunterschied von 120 Metern. Dank mehrerer Screenshots erfahren das Fans ganz genau - ebenso wie die Strecke. Die ihn nicht nur ins südöstliche Umland von Köln führte, sondern auch zum Wahrzeichen der Rhein-Metropole: dem Kölner Dom!

Dieser ist des Öfteren Kulisse für Instagram-Aufnahmen von Promis. Sogar Weltstar P!nk ließ es sich nicht nehmen, dort zu posieren. Jetzt tat es ihr Guido Cantz gleich. „Da isser endlich“, sprach er in die Smartphone-Kamera. „Kuck mal, Christi Himmelfahrt vor dem Kölner Dom. Besser geht doch nicht, oder? Kuckt Euch mal das Wetter an: Blauer Himmel, Sonnenschein.“

Köln: Guido Cantz bestens getarnt am Dom

Ob Guido Cantz von den Passanten auf der Domplatte erkannt wurde? Vielleicht eher nicht. Denn: Erstens war er in voller Radl-Montur mit Helm und verspiegelter Sonnenbrille bestens getarnt. Und: Er schlug dort offenbar schon am Morgen auf, als viele noch den Feiertag zum Ausschlafen nutzten.

Daheim wartete dann noch eine schöne Überraschung auf Guido Cantz: Sein Sohnemann Paul hat ihm einen Kuchen zum Vatertag geschenkt. Dazu posiert der 49-Jährige in einem „Bester Papa der Welt“-Shirt - so sieht wohl ein gelungener Vatertag aus. Auch ein bekanntes Promi-Paar war im Frühjahr am Dom zu sehen - und machte Touri-Selfies. (lin)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare