Von Köln nach Hollywood

Kölner Schauspielerin spielt Hauptrolle im neuen Hollywood-Film

Wilma Elles auf dem roten Teppich bei der Lambertz Monday Night 2020
+
Wilma Elles auf dem roten Teppich

Wilma Elles hat es nach Hollywood geschafft. Die gebürtige Kölnerin ist in der Hauptrolle des neuen Streifens „Silvercarnation“ in US-Kinos zu sehen.

Hollywood – Wilma Elles (34) startete ihre Schauspiel-Karriere in Deutschland, bevor die Blondine ihren Lebensmittelpunkt in die Türkei verlagerte und dort zum Megastar wurde. Die junge Schauspielerin ergatterte dort zunächst eine Hauptrolle in der TV-Serie „Öyle Bir Geçer Zaman Ki“ („So wie die Zeit vergeht“), die ihr landesweiten Bekanntheitsgrad und einen ewigen Spitznamen einheimsen sollte: „Die Femme fatale von Istanbul“ sagen wir – in der Türkei war die langbeinige Blondine als Caroline bekannt. In der bekannten TV-Soap, die in den Sechzigern spielt, verkörperte Wilma nämlich die „Femme fatale“ Caroline, die einen verheirateten Mann verführt. Diese Rolle sorgte für Aufsehen um die Schauspielerin – sie wurde mit dem Charakter der Caroline gleichgesetzt und kaum einer kannte ihren wahren Namen. Nun – über zehn Jahre später - hat die Schauspielerin sich nicht nur die türkische Staatsbürgerschaft verdient, sondern spielt mittlerweile in Hollywood-Produktionen mit und über die bösen Zungen von damals kann die Blondine vermutlich nur noch Schmunzeln. Was für ein Erfolg! Von Köln über Istanbul nach Hollywood.

Elles spielt Frau von Fereydoun Farrokhzad: Hollywood-Film basiert auf wahrer Begebenheit

Die 34-Jährige hat aktuell eine Hauptrolle in einem neuen Hollywood-Film. In „Silver Carnation“ wird Wilma Elles bald über amerikanische Kino-Leinwände flimmern. Der Film des iranisch-amerikanischen Regisseurs Roy Sartipi erzählt eine dramatische Geschichte aus dem wahren Leben. Es handelt sich um die Lebensgeschichte des persischen Popstars und Sängers Fereydoun Farrokhzad (†53), die über 28 Jahre nach seinem mysteriösen Tod erzählt werden soll. Die Geschichte des Showmasters steht bis heute exemplarisch für das Drama der iranischen Revolution, nach der Farrokhzad ins Exil nach Deutschland ging. Der berühmte Entertainer hatte sich seinerzeit wiederholt kritisch über das iranische Regime geäußert und wurde 1992 schließlich ermordet in seinem Bonner Zuhause aufgefunden. Der Fall ist bis heute unaufgeklärt. 

Wilma Elles wird in der Verfilmung die Rolle der deutschen Ehefrau Anja einnehmen. Das Drehen in den Hollywood-Studios sei natürlich toll gewesen, erzählte Elles im Gespräch mit EXPRESS. In dem Studio, in dem das Team für „Silver Carnation“ arbeitete, sei auch „Star Wars“ gedreht worden. Für die 34-jährige Mutter von Zwillingen ist es nicht die erste Produktion in den USA. Im vergangenen Jahr ergatterte die Schauspielerin bereits eine Hauptrolle im Streifen „The Insurrection“, ebenso wie im Horror-Western „Legend of Hawes“, in dem Elles ein „Mädchen in einem Cowboy-Film“ spielt, wie es die Schauspielerin via Instagram selbst beschreibt.

Auch interessant

Kommentare